PS VR: Die Kontrollleuchten der Prozessoreinheit

Die Bedeutung der verschiedenen Kontrollleuchten der Prozessoreinheit

 
 

An der Vorderseite der Prozessoreinheit von PlayStation VR (PS VR) befindet sich eine Kontrollleuchte.

Die Bedeutung dieser Kontrollleuchte hängt von der jeweiligen Situation ab. Wenn sie rot leuchtet, heißt das also nicht unbedingt, dass ein Problem besteht. Im Folgenden sind die verschiedenen Bedeutungen der Kontrollleuchte je nach Farbe erklärt.

Blinkt zweimal rot und leuchtet dann rot

Dieses Leuchtmuster tritt auf, wenn du die Prozessoreinheit an die Stromversorgung anschließt (wodurch der Ruhemodus aktiviert wird), deine PS4 aber ausgeschaltet ist. Das Blinken zeigt an, dass die Prozessoreinheit in den Ruhemodus wechselt. Das rote Licht bedeutet, dass derzeit keine Daten über das HDMI-Kabel an den Fernseher übertragen werden. Schalte die Prozessoreinheit mithilfe der Power-Taste auf der Inline-Fernbedienung für das VR-Headset ein.

Leuchtet rot

Die Prozessoreinheit befindet sich im Ruhemodus und überträgt keine Daten über das HDMI-Kabel an den Fernseher. Schalte sie mit der Power-Taste auf der Inline-Fernbedienung für das VR-Headset oder durch Einschalten des PS4-Systems ein.

Blinkt fünfmal schnell rot

Dies deutet möglicherweise auf einen Stromstoß in der Prozessoreinheit hin. Schalte die Prozessoreinheit und das Headset aus, indem du die Power-Taste auf der Inline-Fernbedienung sieben Sekunden lang gedrückt hältst. Sieh hier in der Fehlerbehebung nach, ob du das Gerät zur Reparatur an uns einschicken musst.

Blinkt weiß

Die Power-Taste auf der Inline-Fernbedienung für das VR-Headset wurde betätigt, und das VR-Headset wird eingeschaltet.

Leuchtet weiß

Ein weißes Licht zeigt dir an, dass das Gerät spielbereit ist. Wenn die Prozessoreinheit und PS4 miteinander verbunden sind, eingeschaltet sind und ein Signal an den Fernseher übertragen, leuchtet ein weißes Licht auf. Sobald PS VR von deinem PS4-System erkannt wurde, wird eine Bestätigungsmitteilung mit dem VR-Symbol angezeigt.

Wenn deine PS4 so eingerichtet ist, dass auch im Ruhemodus eine Internetverbindung für den Download oder Upload von Dateien möglich ist, beendet die Prozessoreinheit den Ruhemodus (durchgehend rotes Licht) und schaltet sich ein (durchgehend weißes Licht), solange die PS4-Internetverbindung aktiv ist. Die Prozessoreinheit wechselt wieder in den Ruhemodus, sobald der Download oder Upload abgeschlossen ist und die PS4-Internetverbindung deaktiviert wird.

Blinkt rot

Die Prozessoreinheit überhitzt sich. Zusätzlich wird eine Warnmeldung eingeblendet, und der Lüfter arbeitet eventuell lauter als normal. Schalte die Prozessoreinheit und die PS4 aus und warte 30 Minuten, bis sie sich abgekühlt haben. Danach kannst du dich wieder ins Spielvergnügen stürzen.

Damit das nicht noch einmal vorkommt, solltest du darauf achten, dass die Prozessoreinheit nicht auf deiner PS4 steht. Stell sie stattdessen an einem gut belüfteten Ort auf und vergewissere dich, dass der Lüfter nicht verdeckt ist. Hier erfährst du mehr zur Pflege und Wartung von PS VR.

Falls sich die Prozessoreinheit öfter überhitzt, ist möglicherweise eine Reparatur erforderlich. Hier erfährst du, ob du sie zur Reparatur an uns einschicken musst.

Weder Blinken noch Leuchten

  1. Vergewissere dich, dass das Netzkabel ordnungsgemäß mit dem richtigen Port der Prozessoreinheit verbunden ist.
  2. Stell sicher, dass sich keine Anschlüsse gelockert haben. Geh beim Überprüfen der Anschlüsse bitte gemäß den Anweisungen zum Einrichten von PS VR vor.
  3. Schließ die Prozessoreinheit an eine andere Steckdose bzw. eine Wandsteckdose statt über ein Verlängerungskabel an.
  4. Lies dir Reparaturanweisungen zu PS VR durch oder vereinbare mit PlayStation das Einschicken von PS VR zur Reparatur.