Ghost of Tsushima - Grafiken

Ein Anfängerleitfaden zu Ghost of Tsushima

So bereitest du dich auf Jins Reise vor.

Intensive Blut- und Gewaltdarstellungen
teilweise Nacktheit

Ein Anfängerleitfaden zu Ghost of Tsushima - Kurosawa-Modus

Bevor es losgeht

Du kannst dich gleich zu Beginn entscheiden, ob du Ghost of Tsushima auf Deutsch spielen möchtest, oder auf Japanisch mit deutschen Untertiteln, damit das Erlebnis eines Samurai-Films noch authentischer wird. Außerdem kannst du im Kurosawa-Modus spielen, der vom legendären Filmemacher inspiriert ist; in diesem Fall erwartet dich eine Schwarz-Weiß-Welt mit mehr Wind und dezenten optischen und akustischen Unterschieden. Diese Option kann jederzeit im Menü aktiviert werden.

 

Ghost of Tsushima - Hintergrundgrafik

Lektion 1: Lass dich von der Insel leiten

Folge dem Wind

Achte auf Hinweise in deiner Umgebung, die dich zu interessanten Punkten führen, beispielsweise Rauch am Horizont oder geheimnisvoll aussehende Bäume. Rufe den leitenden Wind, damit er dich zu deinem aktuellen Ziel führt.

Während du die Welt erkundest, kannst du auf beliebige Punkte auf der Karte klicken und dem Wind zu ihnen folgen. So findest du verschiedene Geschichten von Tsushima, spezielle interessante Punkte, Dörfer oder sogar Sammelobjekte.

Nutze Tiere als Reiseführer der Natur

Achte auf Tiere wie goldene Vögel oder Füchse, die dich mitunter zu speziellen Orientierungspunkten oder Aktivitäten führen. Rauchfahnen können außerdem auf feindliche Festungen, Dörfer, Menschen in Not oder andere interessante Elemente hinweisen.

Schau dich nach Gebäuden oder Felswänden um, die du hochklettern kannst; man weiß nie, was man oben so alles findet.

Erkunde die Karte, um interessante Orte zu entdecken

Obwohl du neue Teile von Tsushima erst einmal durch Erkundung finden musst, kannst du zu bereits entdeckten Gegenden oder interessanten Punkte per Schnellreise zurückkehren. Es lohnt sich immer, mit Händlern zu sprechen, die dir unterwegs begegnen, da du hin und wieder besondere Kleidung erhältst, die dir auf Reisen helfen kann, oder sogar Hinweise auf versteckte Geheimnisse bekommst.

Außerdem solltest du immer nach Materialien wie Bambus oder Eibenholz suchen, sowie nach Blumen, die man auf der Insel findet, da du mit ihrer Hilfe deine Waffen und Rüstungen auf vielerlei Weise verändern kannst.

Trage die richtige Ausrüstung

Jin kann vielerlei Outfits tragen, aber nicht alle dienen nur der Optik. Jede Rüstung bietet ihre ganz eigenen Werte und Vorteile, also solltest du immer darauf achten, für die jeweilige Situation richtig gekleidet zu sein. Auch nachdem du eine bestimmte Rüstung freigeschaltet hast, kannst du sie verbessern, um ihre Effekte zu stärken, oder neue Farben kaufen, um ihre Optik an deinen persönlichen Stil anzupassen.

Kurzer Tipp: Musikalische Momente

Klettere an einen möglichst hohen Punkt, von dem aus du eine gute Aussicht über die Insel hast, und spiele dann auf Jins Flöte. Eine Pause mit einem Lied kann unerwartete Auswirkungen haben.

Ghost of Tsushima - Hintergrundgrafik

Lektion 2: Die ersten Kämpfe überleben

Kämpfe in Ghost of Tsushima können überraschend brutal sein, wenn du nicht richtig vorbereitet bist. Sogar gewöhnliche Gegner können Jin mit nur wenigen Schlägen besiegen, also solltest du immer auf der Hut sein. Achte auf optische und akustische Hinweise auf gegnerische Angriffe, um dir einen Vorteil zu verschaffen. 

Blocken, Ausweichen und Parieren

Blocken, Ausweichen und Parieren sind die wesentlichen Schlüssel zu erfolgreichen Kämpfen in Ghost of Tsushima. Die meisten Angriffe kannst du blocken, indem du L1 gedrückt hältst, aber für eine Parade musst du die Taste direkt vor dem feindlichen Schlag kurz drücken; auf eine Parade folgt ein brutaler Gegenangriff. Mit der Kreistaste kannst du einem Angriff ausweichen, was ebenfalls dazu führen kann, dass ein Gegner verwundbar wird.

Zu Beginn solltest du eher defensiv spielen, um gegnerische Angriffsmuster und ihr Timing zu lernen. Sobald du dich dann eingelebt hast, kannst du zuerst blocken und dann Folgeangriffe parieren, bis du den richtigen Rhythmus raushast.

Zusehen und lernen

Deine besten Taktiken im Kampf gegen die Mongolenhorden sind die Kampfhaltungen, die Jin lernt und mit denen du bestimmte Gegnertypen kontern kannst. Wenn du Mongolenanführer in besetzten Lagern besiegst oder beobachtest, erhältst du Punkte zum Freischalten neuer Kampfhaltungen, die besonders effektiv gegen Gegner mit speziellen Angriffen sind.

Du fängst an mit der Stein-Kampfhaltung, die besonders effektiv gegen Schwertkämpfer ist, aber nimm dir die Zeit, die Kampfhaltungen Wasser und Wind zu lernen, um effektiv gegen Gegner mit Schilden oder Speeren kämpfen zu können. Das Meistern der verschiedenen Kampfhaltungen ist der Schlüssel zum Kontern der Angriffe eines Gegners und somit zum Sieg.

Kurzer Tipp: Spitz die Ohren

Gegnerische Bogenschützen werden immer ihre Verbündeten warnen, bevor sie einen Pfeil abfeuern. Höre genau hin, damit du ausweichen und vielleicht selbst mit einem Pfeil zurückschießen kannst.

Lektion 3: Empfohlene erste Verbesserungen und Geschichten

Zu Beginn können selbst die einfachsten Kämpfe schnell gefährlich für Jin werden. Hier einige Möglichkeiten, wie du die Chancen zu deinen Gunsten verbessern kannst.

Goldene Aussichten

Geschichten, die ein Teil von Jins Reise sind (auf der Karte in Gold markiert), erhöhen deine Legendenanzeige am meisten; so erhältst du schnell Technikpunkte, mit denen du neue Fähigkeiten freischalten kannst. Suche außerdem nach Dörfern und interessanten Orten mit goldener Aura, die häufig auf eine neue Verbesserung hinweist.

Zu Beginn solltest du Verbesserungen wie "Perfekte Heilungsparade" und "Pfeile ablenken" wählen. Erstere kann frühe Patzer wettmachen, während du das Timing von Block und Parade übst, und letztere schützt dich vor Gefahren aus der Ferne, während du Gegner in deiner Nähe bekämpfst.

Außerdem solltest du Entwicklungstaktiken ins Auge fassen, die sich auf Heilung konzentrieren, insbesondere "Eiserner Wille". Diese Taktik lässt dich nach einer Niederlage für zwei Punkte deiner Entschlossenheitsanzeige weiterkämpfen.

Eine helfende Hand

Konzentriere dich zu Beginn von Jins Reise auf Geschichten, die sich um das Rekrutieren neuer Verbündeter drehen, beispielsweise „Die Geschichte von Fürstin Masako“. Durch diese Geschichten knüpfst du nicht nur mächtige Verbindungen, du erhältst auch neue Waffen oder Rüstungen, die dich bei deiner Rückeroberung der Insel unterstützen.

Halte außerdem die Augen offen nach dem Goldenen Tempel, einem der ersten Orientierungspunkte, die du entdecken wirst, und ein sicherer Zufluchtsort für die Bewohner von Tsushima. Hier findest du einen Geschenkaltar, der dir beim Sammeln von Vorräten helfen kann, und Verkäufer, die die Macht deiner Waffen und Rüstungen verbessern können.

Die Bewohner Tsushimas, die beim Goldenen Tempel Zuflucht gesucht haben, können dir ebenfalls wertvolle Informationen darüber bieten, wo du hilfsbedürftige Menschen oder interessante neue Orte finden kannst.

Kurzer Tipp: Nach einer Schlacht

Nach einem Kampf kannst du mit dem Touchpad deine Klinge säubern, dein Schwert wegstecken oder einem gefallenen Gegner Respekt zollen.

Ghost of Tsushima - Hintergrundgrafik

Lektion 4: Jins Evolution und Tsushimas Geheimnisse

Tsushima ist randvoll mit Ressourcen, die Jin auf seiner Reise unterstützen. Die meisten findest du im Laufe des Spiels, aber wenn du deine ersten Schritte in der Welt optimieren möchtest, hätten wir da ein paar Hinweise für dich.

  1. Erkunde die Welt nach Herzenslust. Es gibt eine Menge Dinge, die du auf dem Weg zu deinem Ziel finden kannst, also folge ruhig der heimischen Fauna zu einem neuen Schrein oder sammle Materialien, auch wenn du dafür deinen Weg kurz verlassen musst.
  1. Die Bambusstände auf der Insel helfen beim Freischalten permanenter Zuwächse für die Entschlossenheitsanzeige ... sofern du sie meistern kannst. Konzentriere dich auf Geschwindigkeit und Präzision, aber werde nicht übermütig; sobald du eine Taste verpasst, scheiterst du.
  1. Jin kann sehr weit springen, sogar weiter, als man meint. Stelle auf deinem Weg zu einem schwer zu erreichenden Schrein ruhig Jins Fähigkeiten auf die Probe. Aber wenn du vor einer Spalte stehst, die einfach zu groß ist, dann gehe erst wieder hin, sobald du ein zusätzliches Werkzeug erlangt hast.
  1. Schreinaufstiege bieten zwei extrem wichtige Belohnungen, sofern du es bis ganz nach oben schaffst: Wachsholz und bedeutende Talismane. Wachsholz ist ein wichtiges Material, das du für Bogenverbesserungen benötigst, und bedeutende Talismane bieten die besten Boni, die du anfangs ausrüsten kannst.
  1. An den auf der Insel verteilten heißen Quellen kannst du innehalten und über die verschiedenen Elemente deiner Reise sinnieren; außerdem erhältst du einen permanenten Bonus auf deine Gesundheit. Für sich genommen sind diese Boni nicht sonderlich bedeutend, aber sie addieren sich. 
  1. In Fuchsbauten findet man das schlauste Tier von Tsushima. Füchse führen dich zu Schreinen, an denen du Belohnungen erhältst, die dir auf deiner Reise helfen. Einige der Wege zu diesen Schreinen sind deutlich mühsamer als andere, aber die niederen Talismane, die man in ihnen findet, sind den Umweg wert.
  1. Während du Tsushima immer weiter befreist, solltest du auch Technikpunkte in Erkundungsverbesserungen investieren. Mit diesen kannst du den Wind auf genau den Typ unentdeckter interessanter Orte zusteuern, den du suchst.
©2020 Sony Interactive Entertainment LLC. Ghost of Tsushima ist ein Warenzeichen von Sony Interactive Entertainment LLC.
©2020 Sony Interactive Entertainment LLC. Ghost of Tsushima ist ein Warenzeichen von Sony Interactive Entertainment LLC.