Traumsurfen, Traumformen und Singleplayer:

Ein Anfängerleitfaden für Dreams

Bist du bereit, im neuesten Spiel der Macher von LittleBigPlanet – Media Molecule – zu spielen, zu kreieren und zu teilen? Sieh dir diese Expertentipps an, die dir den Einstieg erleichtern werden.

 
 

Die Grundlagen: Dein Hauptmenü

Dreams ist nicht nur ein tolles Tool, um Spiele zur erstellen – es gibt dir auch die Möglichkeit, deiner Fantasie freien Lauf zu lassen, sie mit anderen zu teilen und dich von ihnen inspirieren zu lassen. Das sind die drei Hauptspielmodi:

Traumsurfen

Dein Portal in die Träume von anderen Spielern – eine umfassende Playlist präsentiert einzigartige Kreationen aus der Welt, in die du direkt eintauchen kannst. Spiele so lange du willst und gib eine Bewertung ab, wenn du fertig bist. Die Träume, die du entwirfst, können ebenfalls hier geteilt werden.

Traumformen

Das ist deine Werkstatt, in der du deine eigenen Träume zum Leben erwecken kannst. Erschaffe Charaktere und Umgebungen, programmiere Ereignisse, schreibe Musik oder teste deine Kreation. Hier gibt es alles, was du brauchst, um ein vollständiges Spiel zu entwerfen.

Arts Traum

Eine Story-Kampagne in voller Länge. Von Media Molecule komplett in Dreams entworfen – mit denselben Werkzeugen, mit denen du deine Träume entwerfen kannst. Die verschiedenen Genres, Stile und Spieltypen zeigen dir, was alles möglich ist. 

 
 

Vorstellung: Triff dein Dreamteam

Dein Wichtel

Dein Wichtel ist nicht nur ein bunter Cursor, er hat für alle Aktivitäten in Dreams eine zentrale Bedeutung. Er hilft dir beim Traumformen und beim Traumsurfen, und haucht deinen Ingame-Kreationen – wirklich – Leben ein.

Der Wichtel lässt sich wie der Cursor einer Maus bewegen. Er wird aber nicht wie viele andere Ingame-Charaktere mit dem Daumenstick gesteuert, sondern kann durch Neigen des Controllers über den Bildschirm geführt werden.

Die Traumkönigin

Die Traumkönigin herrscht über das Traumiversum und hilft dir dabei, in deinem Zuhause zu beginnen stellt die verschiedenen Spielbereiche vor. Bei deinem Einstieg in Dreams folgst du automatisch dem Konto der Traumkönigin. Das kannst du nutzen, um Sammlungen von Community-Inhalten und Kreationen des Media Molecule-Teams zu finden. 

Architekt und Designer

Der Architekt und der Designer sind die altehrwürdigen Experten des Traumiversums und helfen dir bei der Erstellung deiner eigenen Träume. Du begegnest ihnen, sobald du mit den in Dreams integrierten Tutorials beginnst. Dort stehen sie dir mit Rat und Tat zur Seite, während du die verschiedenen Funktionen ausprobierst. 

 
 

Sich zurechtfinden: Wo fange ich an?

Erhalte eine richtige Einführung

Natürlich gibt es hier keine Vorschriften – du kannst anfangen, wo immer du willst – aber wir würden dir empfehlen, mit Arts Traum loszulegen.

Es ist eine relativ kurze und eigenständige Erfahrung, die dir eine Vorstellung davon gibt, was Dreams alles zu bieten hat. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, um dich für deine Kreationen inspirieren zu lassen.

Stöbere ein bisschen herum

Wenn du damit fertig bist, stürze dich doch ins Traumsurfen und sieh dir an, was andere angehende Entwickler bereits kreiert haben.

Das könnte dir einige Ideen geben, wie du deine Ideen in funktionierende Spiele verwandelst, und dir noch mehr Inspiration für deine eigenen Spiele verschaffen.

Richtig loslegen

Wenn du die Stimmung und Philosophie von Dreams verstanden hast, wird es Zeit, sich an das Traumformen zu wagen.

Jetzt legen wir alle Karten auf den Tisch. Hier gibt es eine Menge zu tun, und du kannst stundenlang mit den Gestaltungstools herumspielen. Wir empfehlen dir, mit einfachen Dingen zu beginnen, die Tutorials durchzuarbeiten und nicht zu schnell zu komplizierte Sachen auszuprobieren.

Weiter unten mehr dazu!

 
 

Kurztipp: So navigierst du die Inhalte beim Traumsurfen

Beim Traumsurfen gibt es viel zu entdecken – ein einfacher Einstieg ist die Media Molecule-Auswahl, wo du eine Vielzahl von Inhalten findest, welche die Entwicklungsteams von Dreams zusammengestellt haben. Du kannst die Inhalte auch nach Neuheit sortieren. 

 
 

Es geht ans Eingemachte: Mit einer Kreation beginnen

Das Erstellen deiner eigenen Spiele kann ein wenig Zeit und Einsatz erfordern, aber lass dich davon nicht entmutigen. Die Werkzeuge von Dreams zu verstehen ist ein bisschen wie das Erlernen eines Musikinstruments – die Lernkurve kann steil sein, aber Dranbleiben zahlt sich aus.

Lass dir von den Experten helfen

Das Media Molecule-Team hat alle Funktionen von Dreams mit viel Sorgfalt so intuitiv wie möglich gestaltet.

Damit sich niemand überfordert fühlt, hat das Studio Dutzende von Tutorials zusammengestellt, die dir helfen, alle Funktionen deiner Traumformungs-Tools zu meistern.

Diese Videos sind in einer logischen Reihenfolge aufgebaut. Fang einfach an, und lass dich von deinem Wichtel durch die Grundlagen führen.

Ein Schritt nach dem anderen

Spiele bestehen aus vielen verschiedenen Aspekten: Umgebungen, Animationen, Musik, Spiellogik und vieles mehr kommen zusammen, um das endgültige Spielerlebnis zu schaffen.

Dreams bietet dir alle Werkzeuge, die du brauchst – vom Modellieren deines ersten farbigen Blocks bis zum Erstellen von nervenaufreibender Endgegner-Musik ist alles möglich. Wenn du allerdings versuchst, alles auf einmal anzugehen, könnte das ein bisschen... überwältigend sein.

Starte mit einer bestimmten Idee und konzentriere dich darauf. Der Kern von Dreams ist universell. Wenn du also eine Sache angehst, erhältst du automatisch eine gewisse Vorstellung davon, wie die anderen Werkzeuge funktionieren. So wird jedes neue Projekt, das du angehst, ein bisschen einfacher.

Verbinde dich mit der Community

Dreams ist eine Community – und zwar eine Community, bei der es ums Teilen geht – also mach dir keine Sorgen, wenn du feststellst, dass du dich in manchen Bereichen nicht so sicher fühlst.

Du kannst mit anderen Entwicklern des Traumiversums zusammenarbeiten, die Kreationen anderer Personen umarbeiten oder dir Gegenstände und Umgebungen ausleihen, die sie bereits erstellt haben.

Vielleicht wirst du ein großartiger Bildhauer oder ein begabter Komponist, also probier dich einfach aus und lass dich nicht entmutigen, wenn du nicht in jedem Gebiet ein Naturtalent bist – die Community wird dir unter die Arme greifen.

 
 

Kurztipp: So bewegst du dich in der 3D-Umgebung

Mach dich mit der Fixkamera vertraut. Sie bietet dir eine genaue und effektive Art, dich in der 3D-Umgebung zu bewegen und dich umzusehen. Daher empfehlen wir dir, dich damit vertraut zu machen. Greife mit deinem Wichtel eine beliebige Stelle mit R1 und bewege dich mit dem linken Stick in Richtung des Punktes, während du R1 gedrückt hältst. Mit dem rechten Stick kannst du dich um den Punkt herumbewegen.

 
 

Kommt zusammen: Community Jams

Wenn du auf der Suche nach Inspiration bist, solltest du dir den Community Jam-Bereich ansehen. Alle zwei Wochen wird hier ein neues Thema vorgegeben, an dem du arbeiten kannst, wie zum Beispiel "Piraten" oder "Sci-Fi". Du kannst deine Lieblingskreation einreichen, als Juror teilnehmen oder die Hall of Fame durchsuchen, um die beliebtesten Beiträge zu finden. 

 
 

Einfach durchstarten: Fünf Anfängertipps von Media Molecule

Wer könnte dir bessere Tipps für deinen Einstieg geben, als die Personen, welche die letzten fünf Jahre damit verbracht haben, Dreams zu entwickeln? Hier sind die fünf wichtigsten Anfängertipps von Media Molecule:

  1. Fang klein an! Vielleicht willst du ein episches Rollenspiel erschaffen, aber das wird dir leichter fallen, wenn du zunächst einige simplere Dinge erstellst. Wie wäre es mit einem Baum? Einem moosbedeckten Felsen? Oder nutze Kreationen der Community, um die mittelalterliche Taverne deiner Träume zusammenzustellen.
  1. Durchsuch das Traumiversum! Die Chancen stehen gut, dass ein anderer Spieler bereits etwas erstellt hat, was dir weiterhilft. Du kannst die Kreation eines anderen Spielers umbauen, um deine Vision zu verwirklichen oder herauszufinden, wie etwas funktioniert!
  1. Werde Teil der Community! Die Community von Dreams ist aktiv, kooperativ und sehr hilfsbereit. Von Reddit über Discord bis Twitter und YouTube haben Dreams-Spieler viele hilfreiche Tutorials und Ratschläge parat. Du weißt nicht, wo du anfangen sollst? Schau dir jeden Dienstag und Donnerstag um 18:00 Uhr (deutscher Zeit) die Streams von Media Molecule an, um Ratschläge direkt vom Entwickler zu erhalten. 
  1. Bleib dran. Das klingt wahrscheinlich wie ein Klischee, aber alle Künstler des Traumiversums haben mal klein angefangen! Lass dich von der Lernkurve nicht abschrecken, und trau dich ruhig, zu experimentieren. Meistens gibt es in Dreams zahlreiche Möglichkeiten, etwas Bestimmtes zu tun.
  1. Dekoriere dein Zuhause! Dein Zuhause eignet sich bestens, um das Platzieren von Dingen in einer 3D-Umgebung zu üben. Hier sind praktische Hilfsfunktionen aktiviert (wie z. B. automatisches Einrasten auf einer Oberfläche), damit du sofort kreativ werden kannst.
 
 

Hier erhältlich

Hol dir jetzt das komplette Spiel im PlayStation Store, mit Zugriff auf allen drei Hauptmodi, allen Traumformungs-Werkzeugen und Zugang zu allen Inhalten für das Traumsurfen.