Aktualisiert 17. Juni 2016

So erstellst du ein SEN-Unterkonto

In diesem Artikel wird erklärt, für wen Unterkonten gedacht sind und wie der Inhaber eines Hauptkontos eines erstellen kann.

 
 

Was ist ein Unterkonto?

Mit einem Unterkonto können Benutzer zwischen sieben und 17 Jahren im PlayStation Store altersangemessene Inhalte erwerben und herunterladen sowie an Community-Aktivitäten teilnehmen.

Ein Unterkonto kann nur erstellt werden, wenn es mit einem Hauptkonto verknüpft wird. Ein Hauptkonto kann wiederum nur von Personen erstellt werden, die mindestens 18 Jahre alt sind. So wird sichergestellt, dass Erziehungsberechtigte bestmöglich über die Aktivitäten eines Unterkontos informiert sind.

Es können bis zu sechs Unterkonten mit einem Hauptkonto verknüpft werden. Für jedes Unterkonto können unterschiedliche Kindersicherungen festgelegt werden. Beachte bitte, dass die Kindersicherungen nicht mit Systemfunktionen zusammenhängen, die zum Beispiel den Zugriff auf das Internet einschränken usw.

Wie werden Unterkonten finanziert?

Unterkonten verfügen über kein eigenes Guthaben, da sie über das Guthaben des Hauptkontos finanziert werden. Das bedeutet, dass Unterkonto-Inhaber ihr Guthaben nicht aufladen und ihrem Konto keine Zahlungsmethoden hinzufügen können.

Wenn du ein neues Unterkonto anlegst, wird das monatliche Ausgabelimit automatisch mit 0,00 € festgelegt. Es ist möglich, das Ausgabelimit für das Unterkonto zu deaktivieren. Wir empfehlen jedoch, es beizubehalten, wenn du Käufe erlaubst, da wir dem Hauptkonto-Guthaben Käufe des Unterkonto-Inhabers nicht erstatten können. Wir fordern den Unterkonto-Inhaber nicht zur Eingabe seines Passworts auf, wenn er einen Einkauf tätigt.

Wenn das Guthaben des Hauptkontos nicht für die Käufe des Unterkonto-Inhabers ausreicht (die im Rahmen des monatlichen Ausgabelimits liegen), können die Inhalte nicht erworben werden.

Wenn über ein Unterkonto ein Gutscheincode für Guthaben eingelöst wird, wird dieser Betrag dem Guthaben des Hauptkontos gutgeschrieben. Damit das Guthaben über das Unterkonto ausgegeben werden kann, muss der Hauptkonto-Inhaber möglicherweise das monatliche Ausgabelimit ändern. Gutscheincodes für zusätzliche Inhalte können über das Unterkonto eingelöst werden.

Kindersicherung

Inhaber eines Unterkontos können nur Inhalte mit einer PEGI-Freigabe kaufen, die dem bei der Erstellung des Unterkontos angegebenen Geburtsdatum entspricht.

Der Hauptkonto-Inhaber kann Ausgabe-Limits festlegen und die Online-Chat-Funktionalität bei verbundenen Unterkonten einschränken.

Hier erfährst du mehr zu Altersfreigaben und der Kindersicherung.

Was benötige ich zur Erstellung eines Unterkontos?

Wir senden dir per E-Mail einen sicheren Link zu und bitten dich darum, dich bei deinem Hauptkonto anzumelden, um der Erstellung des Unterkontos zuzustimmen.

Bevor du ein Unterkonto erstellen kannst, benötigst du Folgendes:

  1. Eine aktuelle E-Mail-Adresse, auf die du zugreifen kannst und die als Anmelde-ID für das Hauptkonto dient.

Melde dich bei deinem Hauptkonto an, um deine Anmelde-ID zu ändern, oder lies dir hier eine komplette Anleitung durch.

  1. Dein Hauptkonto-Passwort.

Wähl auf dieser Seite "Probleme beim Anmelden?" aus, wenn du das Passwort für dein Hauptkonto vergessen hast, oder lies dir hier die Anleitung zum Zurücksetzen des Passworts durch.

  1. Eine E-Mail-Adresse, die der Benutzer des Unterkontos als Anmelde-ID verwenden kann.

Wir wissen, dass Kinder möglicherweise keine E-Mail-Adresse haben. Daher empfehlen wir, eine E-Mail-Adresse für den Inhaber des Unterkontos zu erstellen, auf die er nicht notwendigerweise Zugriff haben muss.

Wie kann ich ein Unterkonto erstellen?

Du kannst ein Unterkonto über deinen mit dem Internet verbundenen Computer, ein mobiles Gerät oder dein PlayStation 4- oder PlayStation 3-System erstellen. Über PS Vita, PS TV oder PSP kannst du keine Unterkonten anlegen.

Wähl dein Gerät aus, um eine Anleitung zu erhalten:

Denk daran, bei den Unterkonten, die du erstellt hast, Kindersicherungen einzurichten. Hier erfährst du mehr zu den verfügbaren Kindersicherungen.

 
 
 
 

Mehr zu diesem Thema

Ähnliche Artikel