Unsere Produkte

So haben wir die Umweltauswirkungen unserer Produkte verringert:

Energieeffizienz

CO2-Bilanz

Ressourceneffizienz

Gefahrenstoffe

Wie viel Energie verbraucht meine Konsole?

Energieeffizienz

Schätzungen basieren auf den Modellen für die EU/das Vereinigte Königreich und gehen von einer aktiven Benutzung von mehr als 3 Stunden pro Tag aus.

PS4*

CUH-10xx

CUH-11xx

CUH-12xx

CUH-20xx

CUH-21xx

CUH-22xx

151 - 160 kWh/Jahr

136 - 144 kWh/Jahr

104 - 110 kWh/Jahr

89 - 95 kWh/Jahr

82 - 88 kWh/Jahr

81 - 85 kWh/Jahr

PS4 Pro**

CUH-70xx

CUH-71xx

CUH-72xx

133 - 138 kWh/Jahr

131 - 136 kWh/Jahr

131 - 134 kWh/Jahr

PS5***

CFI-1016A

CFI-1016B

134 - 135 kWh/Jahr

133 - 134 kWh/Jahr

* Basierend auf Gaming bei HD-Auflösung
** Basierend auf Gaming bei UHD-Auflösung
*** Basierend auf Gaming bei einer Kombination von 25 % PS4-Titeln (bei UHD-Auflösung) und 75 % PS5-Titeln (bei UHD-Auflösung)

Wie kann ich den Energieverbrauch meiner Konsole reduzieren?

Automatisches Ausschalten aktivieren

Wenn du deine Konsole für minimalen Energieverbrauch einstellen möchtest, stelle sicher, dass du das automatische Ausschalten aktiviert hast. Dadurch wird sichergestellt, dass die Konsole nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität heruntergefahren wird. Die Standardeinstellung für das automatische Ausschalten beträgt 4 Stunden bei Medienwiedergabe und 20 Minuten (in Europa) bzw. eine Stunde (Rest der Welt) für alle anderen Modi. Du kannst diese Einstellungen beibehalten oder eine Zeit auswählen, die deinen Anforderungen entspricht.

Eine Anleitung, wie du die Energieverwaltungseinstellungen festlegst, findest du hier:

  • PS4 und PS4 Pro: "Einstellungen > Zeit bis zum Ausschalten der PS4 einstellen" im PlayStation 4-Handbuch.
  • PS5: "Einstellungen > Energie sparen > Zeit bis zum Aktivieren des Ruhemodus an der PS5 einstellen" im PlayStation 5-Handbuch.

Geeignete Ruhemodus-Einstellungen auswählen 

Im Ruhemodus sind verschiedene Funktionen verfügbar, mit denen du, abhängig von deinen Präferenzen, Energie sparen kannst. Bedenke diese Punkte, um deine Konsole zu optimieren:

Eine Anleitung, wie du die im Ruhemodus verfügbaren Funktionen einstellst, findest du hier: 

CO2-Bilanz

Wie wirkt sich Gaming auf die CO2-Bilanz aus?

Der CO2-Fußabdruck deiner Spiel-Sessions hängt von vielen Faktoren ab, darunter davon, in welchem Land du lebst und welches Konsolenmodell du hast. Zwei der wichtigsten Faktoren sind die Größe des Spiels und die Spieldauer insgesamt (über die gesamte Lebensdauer). Wir haben diese verschiedenen Faktoren analysiert, um die besten Spielmethoden in Bezug auf CO2-Emissionen pro Spielstunde zu ermitteln. 

Digital im Vergleich zu physisch:

Derzeit schätzen wir, dass Downloads im Vergleich zu Discs und Streaming die wenigsten CO2-Emissionen verursachen (bei durchschnittlich 0,05 kg CO2e pro Spielstunde mit dem neuesten PS4-System). Dies ist im Vergleich zu einem typischen Gaming-PC (geschätzt auf etwa 0,09 kg CO2e/h) relativ niedrig. 

Im Allgemeinen handelt es sich beim Gaming im Vergleich zu anderen Freizeitaktivitäten um eine Aktivität mit geringem CO2-Ausstoß, insbesondere im Vergleich zu Aktivitäten, bei denen ein Transport erforderlich ist (z. B. bei einem Kinobesuch, der auf 2,4 kg CO2e/h geschätzt wird) (Druckman et al. (2012))*. 

Spieldauer:

Wie lange du ein Spiel insgesamt (über die gesamte Lebensdauer) spielst, hat Auswirkungen auf die CO2-Bilanz. Im Durchschnitt schätzen wir beispielsweise, dass Streaming mit PS Now für bis zu vier bis fünf Stunden Gameplay (gesamte Lebensdauer) im Vergleich zum Herunterladen oder bis zu 20 Stunden im Vergleich zu einer PlayStation-Disc die geringsten CO2-Emissionen aufweist. 

Größe der Spieldatei:

Ebenso wichtig ist auch die Größe der Spieldatei. Bei kleineren Spielen mit bis zu 5 GB schätzen wir, dass die CO2-Emissionen beim Download im Vergleich zu Streaming und zur Disc insgesamt am geringsten sind.

Für größere Spiele schätzen wir, dass Streaming über PS Now die geringsten CO2-Emissionen aufweist, wenn nur wenige Stunden insgesamt gespielt werden, während Downloads die niedrigsten Emissionen aufweisen, wenn du länger spielst*.

Mit PS Now kannst du Hunderte von Spielen fast sofort ausprobieren und die CO2-Bilanz deiner Konsolennutzung verringern, wenn du Spiele ausleihst oder vor dem Kauf (Download) ausprobierst.

*Das Herunterladen von Spielen mit einer Dateigröße von mehr als 10 GB hat die niedrigsten CO2-Emissionen, wenn die Spielzeit insgesamt mehr als 3,5 Stunden beträgt. Discs und Downloads haben ähnliche CO2-Auswirkungen, wenn sie insgesamt über 200 Stunden gespielt werden und die Dateigröße 10 GB und mehr beträgt.

Diese Schätzungen berücksichtigen die beim Spielen auf deiner Konsole entstehenden CO2-Emissionen sowie die Herstellung von Konsolen und Discs, den Transport zu Einzelhändlern, die Lieferung oder Abholung aus dem Geschäft und die Behandlung der Produkte am Ende der Lebensdauer (z. B. Recycling oder Entsorgung).  

Dazu gehören auch die CO2-Emissionen, die aus digitalen und Netzwerkaktivitäten entstehen, von der Entwicklung der Spiele und der Produktion der Software über die Übertragung von Internetdaten bis hin zum Energieverbrauch der Server, die für PS Network und PS Now verwendet werden. 

Diese Schätzungen basieren auf einer Studie, die durchschnittliche europäische Daten verwendet, sind jedoch auch repräsentativ für Cloud-Streaming in anderen Regionen, in denen PS Now derzeit verfügbar ist.

Diese Schätzungen werden sich wahrscheinlich in Zukunft ändern, da die Leistung und Effizienz des Computings und Internets im Laufe der Zeit zunehmen. Beispielsweise hat sich die Energie, die zur Übertragung von Daten über das Internet verwendet wird, seit 2000 alle zwei Jahre schätzungsweise halbiert (Aslan et al. 2018). Darüber hinaus ist PlayStation Now noch relativ neu und wir werden auch weiterhin die CO2-Bilanz und Effizienz von Spielen überprüfen.

*Die Studie von Druckman et al. (2012) umfasst die CO2-Emissionen durch den Transport sowie inhärente Emissionen von Unterhaltungs- und Kulturaktivitäten (z. B. Kino- oder Theaterbesuch) und Outdoor-Sportarten.    

Was haben wir unternommen, um die CO2-Bilanz unserer Produkte und Services zu reduzieren?

PS4

Seit der Veröffentlichung von PS4 haben wir erhebliche Anstrengungen unternommen, um den Stromverbrauch unserer Konsolen mithilfe von energieeffizienten Technologien zu reduzieren, zum Beispiel:

  • System-on-a-Chip (SoC): Die Kombination mehrerer Komponenten, wie z. B. des Zentralprozessors und des Grafikprozessors, auf einem Chip.
  • Die-Shrink: Die Verkleinerung und Verbesserung der Effizienz von Komponenten in einem Prozessor.
  • Leistungsskalierung: Der Prozessor der Konsole erhöht oder verringert effizient seinen Stromverbrauch abhängig von der Leistung des Spiels oder der Anwendung.
  • Effiziente Stromversorgung
  • Energiesparende Ruhemodi wie "Anhalten" ermöglichen, dass die Konsole ausgeschaltet werden kann, während ein Spiel oder eine Anwendung pausiert ist.

PS5

Die Leistung von PS5 ist etwa 100 Mal schneller als bei PS4 (wenn man die Lesegeschwindigkeit der SSD von PS5 mit der HDD von PS4 vergleicht) und wie bei vorherigen Generationen kann dadurch bei der Release-Version ein höherer Stromverbrauch entstehen, vor allem beim Spielen. 

Um den Stromverbrauch so niedrig wie möglich zu halten und die Effizienz zu maximieren, verfügt die PS5-Konsole über neue, energieeffiziente Technologie, z. B. ein "AMD Zen 2 & RDNA2"-basierter Chipsatz, effiziente Stromversorgung und Energiesparmodi. Infolgedessen ist dies die erste Generation, bei der im Vergleich zu Modellen der vorherigen Generation (insbesondere im Vergleich mit PS4 Pro) eine Senkung des Stromverbrauchs erzielt werden konnte.

  • Um die Energieeinsparungen von PS5 ins richtige Verhältnis zu setzen: PS5-Release-Modelle verbrauchen wesentlich weniger in Medien- und Home-Bildschirm-Modi als es bei den Release-Modellen von PS4 und PS4 Pro der Fall war.
  • Durch Verbesserungen der Energieeffizienz, die bei PS4 und PS4 Pro mit der Zeit vorgenommen wurden, kann der durchschnittliche Stromverbrauch von PS5 im Home-Bildschirm und bei der Medienwiedergabe bis zu 20 % niedriger sein als bei aktuellen Modellen von PS4 Pro, aber aufgrund der höheren Leistung circa 8 bis 19 % höher als bei aktuellen PS4-Modellen (abhängig vom Modell).1

Für eine Darstellung der Leistungsstufen haben wir einige Konsolen des europäischen Produktionsmodells direkt aus dem Lager geholt und sie im Sony Materials Science Lab, einem zertifizierten Labor in Stuttgart, getestet. Um genaue Testergebnisse zu gewährleisten, folgen wir den offiziellen, standardisierten und von der Europäischen Kommission zugelassenen Leistungstestverfahren für Konsolen. Das hat insgesamt 300 Stunden gedauert!2

Die Werte basieren auf tatsächlichen Probemessungen der Konsolenmodelle für die EU/das Vereinigte Königreich. Die Ergebnisse können sich abhängig von der Probe und dem Inhalt bei der Messung unterscheiden. Die Tests folgen den offiziellen, standardisierten und von der Europäischen Kommission zugelassenen Leistungstestverfahren für Konsolen. Die Daten zum Stromverbrauch basieren auf einem Durchschnitt von fünf Konsolenproben pro Modell. Medien bei der Messung: Blu-ray: Avatar, HD-Streaming: CUH-1016/CUH-7016: 24, Staffel 1, Folge 1 (mit Video Unlimited Media-Player), CUH-2216/CUH-7216: Friends, Staffel 1, Folge 1 (mit Video Unlimited Media-Player), CFI-1016A/CFI-1016B: Spider-Man: Homecoming (abgespielt über PlayStation™Video)

Beim Gaming-Stromverbrauch macht sich die erhöhte Leistungsfähigkeit bemerkbar. Die Spielleistung unterscheidet sich erheblich abhängig von der Konsole, der Region, in der gespielt wird, und sogar zwischen verschiedenen Spielsitzungen. Der Stromverbrauch von PS5 beim Spielen schwankt sehr stark, zum Beispiel von unter 100 W auf bis zu 200 W bei den unten gezeigten Messungen. (Dabei liegen Next-Gen-Spiele für PS5 für gewöhnlich am oberen Ende dieses Bereichs.) Die verbesserte Effizienz von PS5 ist deutlich: Im Vergleich können auf PS5 gespielte PS4-Titel bis zu etwa ein Drittel weniger Strom verbrauchen als beim Spielen dieser Titel auf PS4 Pro.

1Basiert auf 5 Proben der PS5 Disc Edition (EU-Ausgabe) (CFI-1016A: BD 2K); 5 Proben der PS5 Digital Edition (EU-Ausgabe) (CFI-1016B: Home-Bildschirm 2K & 4K)
2https://www.playstation.com/legal/ecodesign/

Die Werte basieren auf tatsächlichen Probemessungen der Konsolenmodelle für die EU/das Vereinigte Königreich. Die Ergebnisse können sich abhängig von der Probe und dem Inhalt bei der Messung unterscheiden. Die Tests folgen den offiziellen, standardisierten und von der Europäischen Kommission zugelassenen Leistungstestverfahren für Konsolen.

Der Ruhemodus wurde speziell dafür entwickelt, den gesamten Energieverbrauch von PS5 zu minimieren. Er wird standardmäßig mit dem automatischen Ausschalten aktiviert und ermöglicht der Konsole, bestimmte Funktionen weiterhin bei geringerem Stromverbrauch auszuführen, als es vollständig eingeschaltet der Fall wäre. Im Vergleich zu sowohl PS4 als auch PS4 Pro wurde der Stromverbrauch von PS5 in den Ruhemodi erheblich reduziert – eine wesentliche Verbesserung, wenn man bedenkt, wie viele Stunden die Konsole ausgeschaltet ist und nicht benutzt wird.

  • PS5 verbraucht im angehaltenen Zustand etwa 80 % weniger Strom als die Modelle von PS4 und PS4 Pro (ca. 0,5 W oder weniger). Wenn nur eine Million Benutzer diese Funktion aktivieren, entspräche die eingesparte Energie dem durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch von 1.000 Haushalten in den USA.
  • PS5 verbraucht circa 28 bis 39 % weniger Strom beim Aufladen über USB mit aktiver Internetverbindung (wenn keine Aktionen ausgeführt werden) als aktuelle Modelle von PS4 und PS4 Pro.3
  • "Anhalten" ist die Ruhemodus-Standardeinstellung für PS5 -Modelle in der EU, im Vereinigten Königreich, in Russland und Australien/Neuseeland. Bei allen anderen Modellen ist das Aufladen über USB mit verbundenem Internet die Standardeinstellung (aufgrund von unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen in verschiedenen Regionen). Diese Einstellungen können auch nach den eigenen Wünschen angepasst werden, um die verfügbaren Funktionen und den Stromverbrauch von PS5 zu optimieren.
Die Werte basieren auf tatsächlichen Probemessungen der Konsolenmodelle für die EU/das Vereinigte Königreich. Die Ergebnisse können sich abhängig von der Probe und dem Inhalt bei der Messung unterscheiden. Die Daten zum Stromverbrauch basieren auf einem Durchschnitt von fünf Konsolenproben pro Modell (wo möglich). Die Tests folgen den offiziellen, standardisierten und von der Europäischen Kommission zugelassenen Leistungstestverfahren für Konsolen.

Weitere Informationen zum Stromverbrauch von Konsolen findest du in den Darstellungen oben sowie in den Daten unter https://www.playstation.com/en-gb/legal/ecodesign/.

Bemerkenswerterweise liegt der Stromverbrauch von PS5 trotz der exponentiellen Leistungssteigerung laut unseren Schätzungen bei 11 bis 17 % weniger als beim Release-Modell von PS4 im Jahr 2013 (die Energieeffizienz von Konsolen erhöht sich normalerweise während der Lebensdauer jeder Konsole). Weitere Informationen findest du im Abschnitt "Energieeffizienz" weiter oben.

Im Hinblick auf CO2-Emissionen: PS4 und PS5 würden sicherlich weitaus mehr Strom verbrauchen, wenn diese Verbesserungen der Energieeffizienz nicht durchgeführt worden wären. Bis Ende 2020 konnten wir für PS4 bereits geschätzte 19 Millionen Tonnen CO2-Emissionen einsparen, ein Wert, den wir bis 2030 auf 30 Millionen Tonnen steigern können (was den gesamten CO2-Emissionen von Dänemark im Jahr 2017 entspricht). Darüber hinaus können wir für jede Million verkaufte PS5-Konsolen geschätzt zwischen 32.300 und 39.000 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr vermeiden.

* Rund 1,8 Mt CO2-Äquivalente davon entfallen auf die Einhaltung der Standby- und vernetzten Standby-Anforderungen innerhalb der Standby-Richtlinie der Europäischen Union (EG 1275/2008, geändert durch EU 801/2013) in den EU-Ländern.

Auch bei unseren Cloud-Gaming-Servern wurden verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz eingesetzt, um den Energieverbrauch zu senken. Dazu gehören:

  • Effiziente Netzteile
  • Effiziente gemeinsam genutzte und verwaltete Kühlung
  • Effiziente Energiezustände im Leerlauf
  • Energieverwaltung von Servern

Ressourceneffizienz

Materialverbrauch:

  • Während der Lebensdauer von PS4 haben wir das Volumen um über 30 % verringert, ebenso wie die Größe der "Dies" des Chipsatzes. Neben den Materialeinsparungen führt eine kleinere Konsolengröße auch zu einer höheren Effizienz beim Transport, was unseren gesamten CO2-Fußabdruck ebenfalls reduziert. 
  • PS5 ist deutlich größer als PS4, aber wir konnten verschiedene Verbesserungen integrieren, wie zum Beispiel einen großen Lüftungsventilator und einen modernisierten Kühlkörper, um das Gehäuse so klein wie möglich zu halten.
  • Außerdem testen wir die Verwendung von bis zu 10 % recycelter PP-Industrieabfälle in unseren Spielhüllen, die für die europäischen Märkte hergestellt werden.
Recycling-Fähigkeit

Um die Recycling-Fähigkeit von PlayStation 4- und PlayStation 5-Konsolen zu verbessern, stellen wir Folgendes sicher:

  • Teile der Abdeckung und Gehäuserahmen bestehen aus recycelbaren Plastikkomponenten aus PC/ABS, ABS und Polycarbonat (PC).
  • Plastikteile in unseren Konsolen, die mehr als 100 Gramm wiegen, können von Recyclern mithilfe von handelsüblichen Werkzeugen entfernt werden.
  • Wo immer möglich* haben wir einzelne Plastikteile, die mehr als 20 Gramm wiegen, mit Materialangabe versehen, damit sie im Recyclingprozess leichter zu identifizieren sind. Plastikteile, die mehr als 20 Gramm wiegen und mindestens einen Anteil von 0,1 (Masse-)Prozent an schwer entflammbaren Materialen enthalten, weisen wir ebenfalls separat aus.
  • Wir stellen sicher, dass der Anteil an halogenhaltigen Flammschutzmitteln von äußeren Teilen des Kunststoffgehäuses (die mehr als 25 Gramm wiegen) weniger als 0,1 (Masse-)Prozent beträgt.
* Mit den folgenden Ausnahmen: 
  • Das entsprechende Teil hat eine kleinere Oberfläche als 1 cm² zum Markieren.
  • Die Leistung oder Funktion des Teils wäre beeinträchtigt, z. B. bei Tasten, die angefasst werden, Plastikobjektiven oder Bildschirmen.
  • Externe durchsichtige Teile 
  • Die Markierung ist aufgrund von spezifischen Produktionsbedingungen des jeweils benutzten Plastiks technisch nicht möglich, unter anderem bei Extrusionsverfahren.

Reparatur und Entsorgung 

Wir bieten Reparaturservices für unsere Konsolen während des Garantiezeitraums und darüber hinaus an. Um diesen Service zu erbringen, stellen wir technische Dokumente an autorisierte Reparaturzentren bereit und stellen sicher, dass ihnen Ersatzteile zur Verfügung gestellt werden. Die Hauptkomponenten unserer Konsolen sind so konzipiert, dass sie zerstörungsfrei zerlegt werden können.

Unsere Verpackung

Wir überprüfen unsere Verpackung ständig, um sicherzustellen, dass wir nur die Materialmengen verwenden, die für die sichere Lieferung von Produkten an Kunden erforderlich sind.

PlayStation®4-Verpackungssziele:

  • Im Jahr 2018 haben wir die Verpackung aus Pappe (Befestigung, Schachtel und Pappschuber) des PS4 CUH-20xx-Gehäuses im Vergleich zum PS4 CUH-12xx-Gehäuse um 13 % reduziert und gleichzeitig das Gewicht der Plastikschale bei der Verpackung des Stereo-Headsets der Gold‐Edition um ca. 44 % verringert.
  • Um die Recycling-Fähigkeit unserer Verpackung zu erhöhen, benutzen wir für PlayStation 4 eine Verpackung auf Kartonbasis und nicht EPS (expandiertes Polystyrol).
  • In den Regionen Nord- und Südamerika sowie Europa, in denen recyceltes Material verfügbar ist, besteht unsere PET-Verpackung für den DUALSHOCK®4 Wireless-Controller bis zu 70 % aus wiederaufbereiteten Verbrauchsrückständen.

* Modellverfügbarkeit kann je nach Region und Land variieren.

PlayStation®5-Verpackungssziele:

 

Zur Einführung von PlayStation®5 haben wir neue ressourceneffiziente Verpackungsrichtlinien umgesetzt und ein neues globales Verpackungsdesign entwickelt, dass zwischen 93 % und 99 % frei von Plastik ist (je nach Einheit und Gewicht, abhängig vom Produkt):

  • Anstelle von expandiertem Polystyrol oder Plastikschalen werden Zellstoffkissenschalen verwendet.
  • Kabelbinder aus Plastik wurden mit Papierkabelbindern ersetzt.
  • Schutzbeutel aus Plastik für Kabel und Bedienungsanleitungen wurden, wenn möglich, weggelassen.
  • Plastik-Sichtfenster bei Verpackungen von PS5-Zubehör wurden gegen geschlossene Kartonagen getauscht.
  • Aufhänge- oder Tragelaschen werden in die Verpackung eingebaut und nicht mehr angeklebt.
  • Der Einsatz von oxo-abbaubaren Kunststoffen wird vermieden.

Gefahrenstoffe

Sony strebt danach, die Verwendung von umweltgefährdenden Stoffen für Produkte nach und nach einzustellen. Wir führen eine Liste von eingeschränkten Stoffen gemäß unseren eigenen globalen Standards für das Management der Umwelt- und Gesundheitsrisiken von Chemikalien innerhalb unserer Betriebs- und Lieferketten.     

Alle in unseren Produkten verwendeten Akkus und Bildschirme (z. B. DualShock4 und PlayStation®VR) sind quecksilberfrei. Quecksilber wird häufig in Akkus und Bildschirmen verwendet. Eine falsche Entsorgung kann jedoch zu Umweltverschmutzung führen.

Wir verwenden keine chlor- oder brombasierten Flammschutzmittel in unserem externen Kunststoffgehäusen. Darüber hinaus stellen wir Informationen zur Entfernung wichtiger Komponenten für die Wiederverwendung, das Recycling und die Aufbereitung am Ende der Lebensdauer zur Verfügung.

Produktrecycling

Europa

Wir haben in ganz Europa bei der Einrichtung verschiedener Recyclingprogramme (zur Unterstützung der WEEE-, Batterie- und Verpackungskonformität) geholfen, um sicherzustellen, dass unsere Produkte, Akkus und Verpackungen am Ende ihrer Lebensdauer gesammelt, recycelt und nachbehandelt werden. Wir investieren jedes Jahr fast 1,5 Millionen Euro in diese Maßnahmen.

Elektro- und Elektronik-Altgeräte:

Sony Interactive Entertainment erfüllt die EU-WEEE-Richtlinie 92012/19/EU über Elektro- und Elektronik-Altgeräte. Die Produkte sind gemäß Anhang IX gekennzeichnet und entsprechen den Richtlinien der europäischen Norm EN 50419, wie unten dargestellt:

Dieses Etikett weist darauf hin, dass dieses Produkt nicht im Hausmüll entsorgt werden darf. Es sollte in einer geeigneten Einrichtung abgegeben werden, um die Rückgewinnung und das Recycling zu ermöglichen.

Akkus:

Akkus, die in PlayStation-Produkten verwendet werden, entsprechen der EU-Batterierichtlinie 2006/66/EG. 

Verpackung:

Wie bei unserer WEEE- und Batterie-Richtlinienkonformität haben wir uns in jedem Land, in dem wir als Hersteller tätig sind, einem Compliance-Programm für Verpackungen angeschlossen. Durch diese Compliance-Programme finanzieren wir die Aktivitäten von Müllsammlungs- und Recyclingbetrieben, um sicherzustellen, dass Verpackungen aus unseren Produkten nach Möglichkeit kostenlos wiederverwendet, wiedergewonnen oder recycelt werden. 

Nordamerika

In den USA bietet unser Rücknahme-Recyclingprogramm landesweit verantwortungsvolles Recycling unserer Produkte und Verpackungen. Durch Partnerschaften mit zertifizierten Recyclingbetrieben können unerwünschte Elektronikgeräte in wiederverwendbare Materialien zerlegt werden und so den Bedarf an Bergbauprodukten in der Zukunft entschärfen. 

Zertifizierungsprogramme bieten außerdem die Gewissheit, dass die Sicherheit und der Schutz der Mitarbeiter vor Ort während des Recyclingprozesses höchste Priorität haben. Weitere Informationen findest du unter sony.com/ecotrade.

Im Rest der Welt halten wir alle lokalen gesetzlichen Bestimmungen für WEEE, Akkus und die Entsorgung von Verpackungen an allen Standorten ein, an denen unsere Produkte verkauft werden.