Alle Erweiterungen und Entwicklungen, die No Man's Sky seit seiner Veröffentlichung erlebt hat

Mit dem umfangreichen neuen Beyond-Update, das diesen Monat erscheint und mit vollem PS VR-Support und erweitertem Multiplayer-Modus aufwartet, wollen wir Spielern einen Überblick über die zahllosen Features geben, die es seit Veröffentlichung gab. Außerdem erklären wir, warum jetzt der perfekte Zeitpunkt ist, um wieder bei Hello Games' epischem Weltraumabenteuer einzusteigen.

 
 

1. Multiplayer

Mit dem riesigen NEXT-Update im Jahr 2018 hielt ein von Spielern sehnsüchtig erwartetes Features bei No Man's Sky Einzug, der Multiplayer-Modus. Mit dem Beyond-Update wird der Online-Multiplayer weiter ausgebaut ...

Auf Erkundungstour mit Freunden

Geh mit einer Gruppe von bis zu vier Spielern auf Erkundungstour durchs Weltall. Besucht gegenseitig eure Basen, nehmt die Raumschiffe und die Ausrüstung eurer Freunde in Augenschein, handelt mit wertvollen Materialien oder schließt euch zusammen, um euch gemeinsam den gefährlichsten Herausforderungen im Universum zu stellen. 

Statte dem Nexus einen Besuch ab

Mit dem Beyond-Update wurde ein für alle Spieler zugänglicher Gemeinschaftsbereich in der Weltraumanomalie geschaffen. Hier können Spieler mit anderen Reisenden abhängen, ihre Ausrüstungen vergleichen, Gegenstände handeln und Gruppen gründen. Bei der Spielersuche triffst du auf Spieler aus allen Ecken der Galaxie. Du musst dir also keine Sorgen machen, wo du dich gerade befindest.

Fremde werden Freunde

Auf deiner Reise durch das Universum triffst du auf andere Spieler, die dieselben Gegenden erkunden wie du. Sprich sie doch an, beglücke sie mit ein paar Emotes oder hänge eine Weile mit ihnen ab. Vielleicht helfen sie dir dabei, ein paar seltene Ressourcen auszubuddeln. Oder vielleicht rettest du sie auch vor Piraten!

 
 

2. Überragende Grafik

Wenn du seit der Veröffentlichung von No Man's Sky nicht wieder vorbeigeschaut hast, bereite dich auf eine große Überraschung vor: Man könnte fast meinen, es handele sich um einen Nachfolger. 

Technische Verbesserungen

Freu dich auf verbesserte Bewegungsunschärfe für reibungslosere Bewegungen sowie auf noch realistischer wirkende Umgebungen durch Tessellation, dämmerungsabhängige Lichtstrahlen für kinoreife Lichteffekte, dynamische volumetrische Wolken, Umgebungsverdeckung und vieles mehr.

Ultra HD und HDR

Vollen Support für PS4 Pro gibt es schon seit 2017, aber mit der Beyond-Erweiterung können Spieler jetzt noch von weiteren Leistungsvorteilen profitieren oder, wenn sie das bevorzugen, die Grenzen der Grafikdarstellung ausreizen, indem sie zwischen den Einstellungen "Leistung" oder "Qualität" wählen.

Ein Universum in neuem Gewand

Die Algorithmen, die das weite Universum von No Man's Sky erschaffen, wurden stetig verbessert. Nicht nur sind die Berge höher und die Meere tiefer, sondern es wurden außerdem zahlreiche neue Flora- und Faunavarianten sowie neue Planetentypen hinzugefügt. 

 
 

3. Unterstützung für PlayStation VR

Seit dem Beyond-Update wird PlayStation VR in vollem Umfang unterstützt. Somit kannst du deine gesamte Reise durch die Galaxie – und damit alle Missionen, Modi und Features – in virtueller Realität genießen.

Brandneue Interaktionen, Tracking von Kopf und Händen, spezielle Raumschiffsteuerungen und vieles mehr sorgen für das immersivste Weltraumerlebnis, das dir je geboten wurde. 

 
 

4. Charaktererstellung, Charakteranpassung und Emotes

Seit dem umfangreichen NEXT-Update kann man No Man's Sky auch komplett aus der Third-Person-Perspektive spielen. Damit erhielten Spieler einen ersten Blick auf den eigenen Spielercharakter – und auch die Möglichkeit ihn weiter anzupassen.

Definiere dich selbst

Auf jeder Raumstation, die du besuchst, gibt es jetzt ein besonderes Gerät, mit dem du dein Aussehen anpassen kannst, inklusive Spezies, Größe, Farbschema und Outfit. 

Verleihe deinen Gefühlen Ausdruck

Bei den zahllosen Spielern, die in der Galaxie herumstreifen, besteht immer die Möglichkeit, dass du auf Gleichgesinnte triffst. Wenn dem so ist, kannst du ihnen jetzt freundlich zuwinken, sie zum Tauschen animieren oder sie auf die riesige Bestie hinter ihnen aufmerksam machen. 

Erweitere deine Garderobe

Statte Nada und Polo in der schwebenden "Weltraumanomalie" einen Besuch ab, um an speziellen Gemeinschaftsmissionen teilzunehmen, bei denen du Quecksilber, eine äußerst seltene Währung, verdienen kannst. Damit kannst du dir brandneue Helme und andere Accessoires zulegen.

 
 

5. Story und Quests

Die Suche nach dem schwer zu erfassenden Zentrum des Universums dauert an. Allerdings warten jetzt auf dem Weg noch viele weitere Geschichten auf dich.

Folge dem Ruf des unergründlichen Atlas, reise durch den Kosmos und suche bei diesem allmächtigen Wesen nach Antworten. Oder versuche nach Erhalt einer Übertragung von Artemis, einem verzweifelten Reisenden, alles zu tun, um ihn zu retten. 

Überall in den einzelnen Sonnensystemen warten Aktivitäten und Missionen auf dich. Auf deiner Erkundungstour über die Oberfläche eines Planeten kommst du an abgestürzten Frachtern, Satelliten und Raumschiffen vorbei, die du ausrauben kannst. Ferner erwarten dich uralte Tempel, die ausgegraben, und verlassene Gebäude, die geplündert werden wollen.

Oder statte lokalen Raumstationen einen Besuch ab, um zusätzliche Missionen zu erhalten, darunter Botengänge, Jagd auf Piraten, Aufspüren von vermissten Personen und Katalogisieren von Weltraumphänomenen.

Schließe dich mit anderen Spielern aus allen Ecken des Universums von No Man's Sky zusammen und begib dich mit ihnen auf schwere Gemeinschaftsquests, bei denen du spezielle Belohnungen erhältst, mit denen du deinen Charakter weiter anpassen kannst. 

Und nicht nur das: Du kannst dich auch mit Freunden zusammenschließen, um andere Nebenmissionen und Quests der Hauptgeschichte zu erledigen.

 
 

6. Basenbau und Landwirtschaft

Erschaffe aus Hunderten von ineinandergreifenden Teilen dein eigenes Zuhause. Baue deine eigenen bewohnbaren Basen auf den Oberflächen von Planeten. Diese Gebäude, die du wirklich überall errichten kannst, bringen dir eine Menge Vorteile.

Technologien entwickeln

Heuere Spezialisten aus dem ganzen Universum an, um deine Basen zu bevölkern. Sie helfen dir beim Entwickeln neuer Technologien – von Waffenmodifikationen bis hin zu Landwirtschaftsbetrieben.

Ernte seltene Ressourcen

Mit den richtigen Technologien kannst du in der Sicherheit deiner Heimatbasis seltene Pflanzenarten anbauen und, sofern die Ernte üppig genug ausfällt, Überschüsse zu einem hübschen Sümmchen veräußern.

Erkunden und zurückkehren

Baue eine Stelle zum Teleportieren, damit du von jedem Ort im Universum zu deiner Heimatbasis zurückkehren, dort Materialien einlagern, Ressourcen ernten und Vorräte aufstocken kannst.

Energiebetriebene Technologie

Mit dem Beyond-Update wurde eine ganze Bandbreite an neuen Konstruktionsteilen hinzugefügt, mit denen du maßgeschneiderte Mechaniken, Beleuchtungssysteme und solargetriebene Generatoren installieren kannst.

 
 

7. Fahrzeuge und Exo-Fahrzeuge

Mit dem Update 1.20 erblickten die landgestützten Exo-Fahrzeuge das Licht der Spielewelt, mit denen du die weiten Landschaften schnell durchqueren und große Ressourcenmengen transportieren kannst. Seitdem wurde dieses Feature immer weiter ausgebaut.

Nomade

Der leichte Nomade verfügt zwar nur über einen begrenzten Frachtraum, gleitet dafür aber mühelos über Land und Wasser.

Roamer

Ein wendiger Geländewagen, der sich seinen Weg durchs Gebirge, durch Sümpfe und tiefe Höhlennetzwerke bahnt.

Koloss

Dieser Gigant eignet sich perfekt zum Sammeln von Ressourcen und verfügt über einen großen Frachtraum. Allerdings ist er für weite Distanzen unbrauchbar.

Pilger

Der schnelle, zweirädrige Pilger ist der Superstar unter den Exo-Fahrzeugen und kann sogar breite Schluchten überspringen.

Nautilon

Der Nautilon wurde ausschließlich für Einsätze unter Wasser gebaut. Er verfügt über zwei Scheinwerfer, mit denen er die Tiefen der Ozeane erkunden kann.

 
 

8. Frachter, Fregatten und fliegende Armadas

Mit dem allerersten Update führte Hello Games bei No Mans Sky die Möglichkeit ein, einen eigenen Frachter zu erwerben und anzupassen. Diese riesigen Raumfahrzeuge sind nicht gerade billig, aber du kannst an Bord deine eigenen Basen errichten und Unmengen von Ressourcen einlagern.

Frachter

Frachter gibt es in den verschiedensten Größen und Klassen – von Klasse C bis S. Je höher die Kategorie, desto größer der Laderaum und der Hyperantrieb. Du kannst deinen Frachter zu einem beliebigen Ort in der Galaxie rufen, dein Raumschiff an Bord andocken oder sie auf eigene Missionen schicken, um Ressourcen zu sammeln.

Fregatten

Mit deinem Frachter als Hauptschiff kannst du zusätzliche Fregatten erwerben (bis zu 30), um noch schwierigere Missionen erledigen zu können. Je größer deine Flotte, desto größer deine Macht im Universum. Vergewissere dich nur, dass deine Fregatten in gutem Zustand sind, und repariere sie, wenn sie Schäden aufweisen.

 
 

9. Entdeckungen, Ausrüstung und Beute

Bei No Man's Sky gehörte das Sammeln und Verbessern schon immer zu den Hauptbeschäftigungen, aber im Laufe der verschiedenen Updates wurden diese Systeme immer weiter verbessert und erweitert, damit das Erkunden noch mehr Spaß macht als zuvor. 

Multiwerkzeuge

Deine bewährte Mehrzweck-Sekundärwaffe gibt es jetzt in verschiedenen Klassen und Kategorien, die sich jeweils für den Abbau von Ressourcen, den Kampf oder das Erkunden eignen. Jede dieser Varianten verfügt über unterschiedliche Upgrade-Plätze.

Exo-Anzug

Dein Exo-Anzug verfügt jetzt über eine ganze Reihe von zusätzlichen Features, darunter Plätze für eine Menge Frachtgut, zahllose Technologieverbesserungen und sogar Raketenstiefel.

Raumschiffe

Prozedural generierte Raumschiffe gibt es jetzt in verschiedenen Klassen und Kategorien. Jedes von ihnen ist für unterschiedliche Aufgaben in der Galaxie bestens ausgerüstet und kann mit fortgeschrittenen Hyperantrieben, hochmodernen Waffen und vielem mehr ausgerüstet werden.

 
 

Alle bisherigen Updates auf einen Blick ...

Sieh dir die Videos zu allen wichtigen Updates an und klick auf die unten stehenden Links, um dir die jeweiligen Posts auf dem PlayStation Blog anzusehen. 

Patch 1.75: Visionen

Patch 1.75 erweitert die Vielfalt des Universums durch das Hinzufügen neuer Biome und Kreaturen, verbesserter Wolken und einer großen Auswahl an neuen Himmeln, Regenbögen, Archäologie und Bergungsmissionen. Außerdem wurden die Gemeinschaftsmissionen aktualisiert. Sie sind jetzt komplett global.

Patch 1.70: Der Abgrund

Patch 1.70 erweitert die Erkundung der Tiefsee mit neuen Arten der Unterwasserflora und -fauna, verbesserter Unterwasserbewegung, einer Reihe neuer Missionen, wasserdichten Basiskomponenten und einem neuen Exo-Fahrzeug, die "Nautilon".

Patch 1.50: NEXT

NEXT ist das bisher größte Update von No Man's Sky und hat die Grafik des Spiels komplett verändert. Es gibt jetzt eine neue Third-Person-Kameraperspektive, Anpassungsmöglichkeiten und Emotes für die Charaktere, neue Wirtschafts- und Herstellungssysteme und einen Multiplayer-Modus.

Patch 1.30: Aufstieg des Atlas

Patch 1.30 enthält weitere grafische Verfeinerungen, die das Spielerlebnis insgesamt verbessern, sowie über 30 Stunden neuer Story-Missionen, die die Hintergrundgeschichte des Universums von No Man's Sky erweitern.

Patch 1.20: Wegbereiter

Der zweite große Patch für No Man's Sky enthält vollständige Unterstützung für PS4 Pro, wodurch eine Ultra-HD-Auflösung auf unterstützten Bildschirmen möglich wird, sowie eine Reihe grafischer Verbesserungen, einen Fotomodus und eine Auswahl an Exo-Fahrzeugen, die auf Planetenoberflächen eingesetzt werden können.

Patch 1.10: Fundament

Mit Patch 1.10 kommt die Fähigkeit, Frachter zu besitzen, Heimatplaneten zu beanspruchen und eine eigene bewohnbare Basis zu errichten. Darüber hinaus gibt es neue Überlebens- und Kreativmodi, die neue Herausforderungen und Arten des Spielens bieten.