Wir präsentieren: PlayStation®Flow Wir präsentieren:
PlayStation®Flow

Tauch in deine PS4-Spiele ein – im wahrsten Sinn des Wortes.

 
 
Triangle Circle Shapes
Square Cross Shapes
 
 

April, April!

PlayStation Flow ist zwar eine tolle Idee, wird jedoch derzeit nicht wirklich entwickelt. Doch Project Morpheus, das Virtual-Reality-Headset für einzigartige Gaming-Erlebnisse, wird tatsächlich bald Wirklichkeit. Es soll im ersten Halbjahr 2016 auf den Markt kommen – mehr Infos dazu gibt' s demnächst auf der E3 2015.

Deine Chance, zu gewinnen

Feiere PlayStation-Innovation auf der E3

Seit 20 Jahren überschreitet PlayStation Grenzen und sorgt mit bahnbrechenden Produkten für Aufsehen, denn schon immer steht PlayStation für pure Innovation. Auf der E3 2015 werden wir mit Project Morpheus und dem besten System der Welt, PS4, wieder einmal im Rampenlicht stehen – und jetzt hast du die Chance, einen All-inclusive-Trip zur Messe in Los Angeles zu gewinnen, um Project Morpheus hautnah zu erleben.

Willkommen in der Zukunft des Spielens. Wir sehen uns in LA!

Sieh dir die neueste Innovation an

Die Zukunft von Virtual-Reality-Gaming

Der neueste Project Morpheus-Prototyp bietet ein verbessertes visuelles Erlebnis und noch mehr Präzision bei der Erfassung der Spielerbewegungen sowie:

  • OLED-Display: Erlebe gestochen scharfe Action ohne verschwommene Bilder mit einem erweiterten Sichtfeld auf einem Bildschirm mit 5,7 Zoll und einer Auflösung von 1920 x RGB x 1080.
  • 120 Bilder pro Sekunde: Die Bildwiederholfrequenz von 120 Hz sorgt für unglaublich flüssige Visuals.
  • Extrem niedrige Latenz: Eine geringe Latenz ist ausschlaggebend für das Gefühl der körperlichen Präsenz in einem Spiel. Mit 18 ms ist sichergestellt, dass dein Virtual-Reality-Erlebnis absolut komfortabel und unglaublich immersiv wird.
 
 

Hinter den Kulissen

So haben wir PlayStation Flow enthüllt

 
 

Unterwasser-Gaming mit PS4

Wasserdichtes Spielvergnügen mit tragbarer Technologie

Mach dich bereit, mit PlayStation Flow, der neuesten Innovation des Teams von PlayStation Wearable Entertainment Technology, in ein völlig neues Spielerlebnis einzutauchen. PlayStation Flow kombiniert Gaming mit echtem Schwimmen und ermöglicht so immersives Gaming vom Feinsten.

Wenn du in einem Spiel wie The Last of Us Remastered zu einem Abschnitt kommst, der im Wasser spielt, kannst du einfach zum nächsten Pool spazieren, ins kühle Nass springen und dort dann weiterspielen.

 
 

Mehr dazu

So funktioniert PlayStation Flow

PlayStation Flow-Schwimmbrille

Die Schwimmbrille mit LCD-Head-Mounted Display lädt die Spieldaten von PlayStation 4 über Bluetooth herunter. Sobald du im Wasser bist, stellst du dann mit einer Berührung der PS-Taste auf der Brille eine Verbindung mit deinem PS4-System her, um das Gameplay wiederzugeben.

PlayStation Flow-Sensoren

Befestige die Sensoren auf deinen Oberschenkeln und dem Bizeps, sodass deine Bewegungen über und unter dem Wasser aufgezeichnet werden können. Diese werden dann in Echtzeit über Remote Play an PS4 übertragen.

PlayStation Flow-Körpertrockner

Dank Ionen-Technologie werden Wassserpartikel in hoher Geschwindigkeit vom Körper wegbeschleunigt, und du bist in Sekundenschnelle trocken.

Komponenten
  • Prozessor
  • Head-Mounted Display (inkl. Flow-Schwimmbrille)
  • Sensoren
  • Wasserdichte Kopfhörer
  • Ionisierter Körpertrockner
Display LCD
Auflösung 1920xRGBx1080 (960xRGBx180 je Auge)
Sensoren Beschleunigungsmesser, Gyroskop
Funktion
  • Sichtbereich
  • 3D-Audio
  • Social Screen
  • Aufzeichnung der Flüssigkeitsschwankungen
  • Wasserentfernungs-Tool
PlayStation Flow-Schwimmbrille
  • Länge: 5,5 cm
  • Umfang: 33 cm
  • Gewicht: ca. 110 g
Oberschenkelsensoren
  • Länge: 13 cm
  • Anpassbarer Umfang: 40–58 cm
  • Gewicht: ca. 130 g
Bizepssensoren
  • Länge: 10 cm
  • Anpassbarer Umfang: 28–46 cm
  • Gewicht: ca. 60 g
PlayStation Flow-Körpertrockner
  • Abmessungen: 45 cm x 47 cm x 5 cm (Länge x Höhe x Breite)
  • Gewicht: 3,2 kg*
*Gewicht des Prototyps. Die PlayStation Wearable Entertainment Technology-Abteilung untersucht derzeit alternative Materialien, um diesen Wert noch zu senken.