GT Academy GT Academy

Vom Gamer zum Rennfahrer: Tritt in Janns Fußstapfen!

 
 
Triangle Circle Shapes
Square Cross Shapes
 
 

Die Story

Game characters

Die Story

Jann Mardenborough hat seine Konkurrenz in Gran Turismo, der ultimativen Fahrsimulation für PlayStation, in den Schatten gestellt und lebt jetzt seinen Traum als Profi-Rennfahrer. Nun bereist der "Nissan Nismo"-Athlet die Welt und tut, was er liebt. Dieses Jahr nimmt er an der weltbekannten GP3-Serie teil.

Als GT Academy anfing, dachten viele, dass Nissan und PlayStation® verrückt wären, zu glauben, dass sie "Gran Turismo®"-Gamer in echte Rennfahrer verwandeln könnten.

Doch das Programm wurde mit Bedacht entworfen, um Gamer mit dem größten natürlichen Talent zu finden und mit ihnen daran zu arbeiten, ihr Können zu dem eines Top-Rennfahrers auszubauen. Alles beginnt mit einem "Gran Turismo"-Spielwettbewerb. Die schnellsten Gamer müssen dann an nationalen Finalrunden teilnehmen, bevor die Letzten ins Race Camp gehen, wo ihre natürliche Fahrzeugkontrolle, Fitness und mentale Einstellung ausgewertet werden.

Für die Gewinner folgt ein intensives Fahrerentwicklungsprogramm, das alle Fähigkeiten trainiert, die nötig sind, um gegen die besten internationalen Rennfahrer anzutreten. Mit diesem rigorosen Qualifikationssystem hat GT Academy fortwährend unglaubliche Rennfahrer zutage gefördert, die sonst unentdeckt geblieben wären.

Die Absolventen der GT Academy haben schwierige Langstreckenrennen gewonnen, zwei Podiumsplätze beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Le-Mans-Sportwagen-Prototypen ergattert, GT Championships gewonnen und sind im GP3- und F3-Einsitzer gefahren. Die NISMO-Athleten, Lucas Ordoñez, Jann Mardenborough, Wolfgang Reip, Miguel Faisca, Florian Strauss, Stanislav Aksenov und Nick McMillen erbringen auf der ganzen Welt für Nissan tolle Rennleistungen.

Viele, die 2008 gegenüber GT Academy Bedenken hatten, sind heute starke Verfechter des Programms.

Mehr Weniger

Kannst du mit Jann mithalten?

Hol dir alle neuesten Infos zur GT Academy