Jetzt erhältlich

In Yharnam überleben In Yharnam überleben

Bloodborne ist nichts für schwache Nerven – aber diese Tipps könnten Neulingen das Leben retten.

 
 
Triangle Circle Shapes
Square Cross Shapes
 
 

Wenn es am Anfang nicht gleich klappt …

Nicht sofort aufgeben

In Bloodborne ist der Tod ein natürlicher Bestandteil des Yharnam-Albtraums – die grauenerregende "Gestorben"-Anzeige wird dir sehr häufig erscheinen.

Aber verzweifle nicht – das ist deine Chance, dich noch einmal bis zu dem Ort vorzukämpfen, an dem du deine Blutechos verloren hast. Dann hast du umso mehr von dieser Währung, um sie beim Händler auszugeben oder um eine Stufe aufzusteigen. Und vom Traum des Jägers aus kannst du einen Level immer wieder besuchen, um deine Blutechos aufzustocken, bevor du zu dem zurückkehrst, welches dich überwältigt hat.

Probier es mit diesen Tipps und Tricks, um in Yharnam ein wenig länger zu überleben.

Viel Erfolg, Jäger …

 
 

Der beste Freund des Jägers

Wähle deine Waffe

Als neuer Jäger darfst du eine Waffe auswählen, die du in den Straßen von Yharnam schwingen wirst – und es kann lebenswichtig sein, die richtige Waffe für deinen Kampfstil zu wählen.

Das Sägehackbeil ist die ausgeglichenste von den drei Anfangswaffen. Es ist schnell und verursacht moderaten Schaden, was besonders gegen größere Feinde hilfreich ist, die empfindlich gegenüber gezackten Waffen sind.

Der gewundene Stock teilt schnelle schlitzende Schläge aus und transformiert sich für Angriffe mit einer hohen Reichweite zu einer Peitsche. Jäger, die den gewundenen Stock nutzen, sollten ihr Geschick verbessern, da dies auch den Schaden der Waffe erhöht.

Die Jägeraxt verursacht stumpfen Schaden und verlässt sich dabei auf die Stärke des Jägers, um Feinde zu zerhacken und sie zum Taumeln zu bringen. Doch nimm dich in Acht – du brauchst eine Menge Ausdauer, um die Axt zu schwingen; wildes Herumfuchteln macht dich angreifbar.

 
 

Der Pfad des Jägers

Sammle Blutechos: Wenn du getötet wirst, verlierst du alle Blutechos in deinem Besitz genau dort, wo du stirbst, und kannst sie wieder aufsammeln.

Halte nach Abkürzungen Ausschau: Tore, Eingänge, Leitern und andere versteckte Abkürzungen sind lebenswichtige Wege von den Weiten eines Levels zur Sicherheit einer Laterne.

Gesundheit regenerieren: Wenn du von einem Gegner getroffen wirst, bleibt dir ein kurzes Zeitfenster, um zum Gegenschlag auszuholen und die dadurch verlorene Gesundheit zu regenerieren.

 
 

Suche Schutz

Der Traum des Jägers

Der Traum des Jägers ist der einzige Ort, an dem du wirklich sicher bist. Ihn betrittst du durch die Laternen, die du während des Spiels erleuchtest. Hier gibst du deine mühsam erkämpften Blutechos aus, um Stufen aufzusteigen und deine Statistiken zu verbessern, oder um Gegenstände, Waffen und Trachten beim Händler zu erwerben.

Du kannst Blutechos auch mit Blutedelsteinen und Runen in der Werkstatt kombinieren, um deine Waffen mächtiger zu machen oder sie zu reparieren, nachdem sie im Kampf Schaden erhalten haben. Dafür musst du auf deiner Reise allerdings erst einmal das passende Werkzeug finden.

Des Weiteren kannst du auf Grabsteinen verborgene Hinweise entdecken und deine Startwaffen erhalten. Lies dir alle Inschriften durch, da sie wichtige Hinweise für neue Jäger enthalten.

Grundlegende Jäger-Anleitung

Mithilfe unserer Anleitung kannst du herausfinden, wie du am besten beginnst, wie die etwas kompliziertere Kampfsteuerung funktioniert, wie du den Traum des Jägers durchquerst, und wie du online mit (oder gegen) Freunde spielen kannst.

 
 
 
 

Anhalten, anvisieren und abrollen

Mit Gegnern fertigwerden

Jeder Gegner, dem du begegnest, hat eine eigene bösartige Angriffsmethode, an die du dich anpassen musst. Es gibt aber ein paar grundlegende Fähigkeiten, die dich am Leben halten könnten.

Es ist von grundlegender Wichtigkeit, flink zu sein und Angriffen mit der KREIS-Taste auszuweichen. Mit der R3-Taste visierst du Gegner an, was bedeutet, dass du ihnen auch nach dem Ausweichen noch zugewandt bist.

Stehst du größeren Gruppen von Gesindel gegenüber, schalte den "Automatischen Zielwechsel" aus deinem Einstellungenmenü ein – so gehst du automatisch zum nächsten Gegner über, wenn dein anvisiertes Ziel gestorben ist.

Denke daran, dass du schnell Ausdauer verbrauchst, wenn du deine Waffe schwingst. Teile dir deine Kraft gut ein und hebe dir die Energie für einen Volltreffer auf … oder zum Weglaufen.

 
 

Wichtige Gegenstände

Blutphiolen: Drücke die DREIECK-Taste, um eine Blutphiole zu benutzen und damit GP zu erneuern.

Quecksilberkugeln: Wichtig für deine Pistole – und zum Ausführen von Eingeweideangriffen.

Kiesel: Nutze sie, um einen Gegner auf freie Flächen zu locken.

Blutsteine: Sie werden benötigt, um deine Waffen in der Werkstatt im Traum des Jägers zu verbessern.

Kaltbluttau: Damit kannst du eine große Anzahl von Blutechos auf einmal bekommen.

 
 

Timing ist alles

Eingeweideangriffe

Mit einem Eingeweideangriff verursachst du am effizientesten massiven Schaden bei einem Gegner. Um eine solche Attacke effektiv auszuführen, ist präzises Timing äußerst wichtig.

Wenn ein Gegner zum Angriff ausholt, kannst du seine Attacke unterbrechen, indem du ihn mit der Schusswaffe angreifst, die du in der linken Hand führst. Wenn dein Gegner durch den Treffer taumelt (wenn es funktioniert hat, solltest du einen donnerartigen Knall hören), sei schnell und greife ihn mit der Waffe in deiner rechten Hand an, indem du die R1-Taste drückst.

Mit dem richtigen Timing verursachst du massiven Schaden – aber denke daran, dass nicht alle Bossgegner auf diese Weise verletzbar sind. Probiere aus, gegen welche Schrecken du damit ankommst.

 
 

Ein Jäger ist niemals allein

Läute die Glocke

Als PlayStation Plus-Mitglied kannst du während eines Online-Spiels die Herausforderungsglocke läuten und einen weiteren Jäger in deinen Albtraum beschwören, um gemeinsam einen Teil des Spiels zu bewältigen.