PlayStation

Feier die bewegte Geschichte von PlayStation mit dieser interaktiven Zeitleiste, die der Hardware, den Spielen und der Kultur gewidmet ist.

PlayStation®
PlayStation®2
PlayStation® Portable
PlayStation®3
PlayStation®Vita
PlayStation®4
1994
2000
2004
2006
2011
2013
Erscheinungsjahr: 1994 (Japan), 1995 (Amerika, Europa)

Das schlanke Design und das CD-Format von PlayStation waren bahnbrechend. Die Spiele konnten nun umfangreicher gestaltet werden, sie waren 3D-fähig und im Vergleich zu davor mit einem überragenden Sound ausgestattet. Innerhalb eines Jahrzehnts wurde PlayStation die erste Spielekonsole der Geschichte, die weltweit mehr als 100 Millionen Mal verkauft wurde.

Ridge Racer (Namco – 1994)

Namcos Rennspielklassiker war eins der frühesten Spiele, das die Spieler davon überzeugte, dass PlayStation Erlebnisse in Spielhallenqualität liefern konnte. Die Kombination von flüssiger 3D-Grafik und spaßigen Driftmechaniken machte das Spiel zu einem sofortigen Hit.

Crash Bandicoot (Naughty Dog – 1996)

Auf PlayStation fand jedermanns Lieblingsbeuteltier zu Ruhm und Reichtum und wurde schnell zu einem Markenzeichen der Konsole. Mit seiner farbenprächtigen Grafik, den 3D-Umgebungen und den einprägsamen Charakteren wurde Crash mühelos zum Hit.

Metal Gear Solid (Konami – 1998)

Director Hideo Kojima war verantwortlich für die Popularisierung eines ganzen Genres – 3D-Stealth-Actionabenteuer. Er packte Dutzende Elemente in sein Spiel, die auf bisherigen Plattformen schlichtweg unmöglich waren, von umfangreicher Sprachausgabe bis hin zu innovativen Gameplay-Mechaniken, die auch mal die "vierte Wand" durchbrachen.

Schon gewusst?

PlayStation-Controller (1994)

Mit dem von Teiyu Goto entworfenen PlayStation-Controller hatten Spieleentwickler nun die Möglichkeit, neue Gameplay-Freiheiten auszuschöpfen, denn er besaß vier Schultertasten anstelle der zu dieser Zeit standardmäßigen zwei. Abgelöst wurde er vom Dual Analog Controller (1997), auf den der erste DUALSHOCK folgte (ebenfalls 1997).

PlayStation Link Cable (1995)

Bevor das Internet zur Selbstverständlichkeit wurde, erlaubte dieses Kabel den Spielern, zwei PlayStation-Konsolen über zwei Fernseher für ausgewählte Multiplayer-Titel miteinander zu verbinden – praktisch für die Zeit vor dem Mainstream-Internet.

Tomb Raider (Core Design – 1996)

Die wendige Archäologin mit den zwei Pistolen veränderte die Gamingwelt und machte die gleichermaßen revolutionäre PlayStation zu ihrem Zuhause. Lara Crofts Debüt vereinte unvergessliche Kulissen mit einer perfekten Mischung aus Action, Erkundung und Rätseln.

PocketStation (1998)

PlayStation war eine der ersten Konsolen, die externe Speicherkarten verwendete. Dies führte im Jahr 1999 zur Entwicklung von PocketStation, einer Memory Card mit eingebautem LCD-Bildschirm und einfachen Bedienelementen für Minispiele.

Erscheinungsjahr: 2000

PlayStation mag eine Revolution für die Videospielwelt gewesen sein, doch PlayStation 2 war die Evolution, welche den neuen Maßstab für das Medium setzte. Die hochauflösende 3D-Grafik, Online-Spiel-Funktionen und ein integrierter DVD-Player bedeuteten, dass Filme nur noch einen Tastendruck weit entfernt waren, ohne dass man teure Zusatzgeräte brauchte.

Grand Theft Auto III (Rockstar Games – 2001)

Obwohl die Grand Theft Auto-Reihe bereits zuvor beliebt war, läutete die Veröffentlichung auf PS2 eine neue Ära des offenen 3D-Action-Gameplays im Sandbox-Stil ein und nutzte die volle Leistungsstärke des Systems, um ein unvergleichliches Erlebnis zu bieten.

Ratchet & Clank (Insomniac Games – 2002)

Der pelzige Lombax-Mechaniker und sein kleiner Roboterfreund, vom Lead Writer als "Mix aus Lethal Weapon und Samstagmorgen-Cartoons" bezeichnet, erlangten mit ihrem Arsenal an ausgefallenen Waffen und Gerätschaften sofort größte Beliebtheit unter den PS2-Spielern.

SingStar-Mikrofone (2004)

Mit SingStar und den zwei dazugehörigen Mikrofonen läutete PlayStation 2 eine neue Ära des leicht zugänglichen, liederbasierten Entertainments ein. Dieser Einfallsreichtum wurde 2005 mit einem BAFTA-Award für Originalität ausgezeichnet.

God of War (Sony Santa Monica – 2005)

Für diesen Schwerter-und-Sandalen-Klassiker griff Santa Monica einmal tief in die Kiste der griechischen Mythologie. Hervor kamen ein von Mythen und Legenden durchzogenes Actionabenteuer und ein neuer, gnadenloser Antiheld namens Kratos, die sich als wahre Volltreffer für PlayStation 2 herausstellten.

DUALSHOCK 2 (2000)

Der DUALSHOCK 2 bot sogar noch mehr Analog-Genauigkeit. Die Sticks wurden beweglicher und die druckempfindlichen Aktionstasten erkannten, wie stark sie gedrückt wurden.

Jak and Daxter: The Precursor Legacy (Naughty Dog – 2001)

Der Spieleentwickler Naughty Dog gab sich nicht mit der Schöpfung des legendären PS one-Maskottchens Crash Bandicoot zufrieden und schuf im Anschluss ein umfangreiches und ebenso erfolgreiches 3D-Abenteuer um einen stillen, aber mutigen Jungen und seinen pelzigen Ottsel-Freund.

EyeToy (2003)

EyeToy war eine Digitalkamera und nutzte die USB-Anschlüsse des PS2-Systems, um das Abbild des Spielers auf den Bildschirm zu projizieren und seine Bewegungen zu erfassen. Damit legte EyeToy den Grundstein für die vielen folgenden "Erweiterte Realität"-Spiele.

Buzz!-Buzzer (2005)

Mit der beliebten Buzz!-Reihe definierte PS2 das Quiz-Gaming auf der Heimkonsole neu, beginnend mit Buzz! Das Musik-Quiz. Einen nicht zu vernachlässigenden Anteil an dem großen Reiz, den es auf die Spieler ausübte, hatten die mit dem Spiel zusammen verkauften Buzzer.

Schon gewusst?

Erscheinungsjahr: 2004 (Japan), 2005 (USA, Europa)

Nach zwei erfolgreichen Heimkonsolen bestand die nächste Herausforderung darin, den mobilen Spielspaß zu verändern. Ein taschengroßes Kraftpaket betrat die Bühne, mit dem man nicht nur Spiele spielen, sondern auch Filme und Musik abspielen und im Internet surfen konnte.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories (Rockstar Games – 2005)

Die Idee, Grand Theft Auto als 3D-Spiel auf einem Handheld zu veröffentlichen, schien in den frühen 2000ern noch unrealisierbar zu sein. Doch das änderte sich, als Rockstar diesen unglaublichen Titel veröffentlichte, der sogar über einen Multiplayer-Modus verfügte und es dem Spieler erlaubte, den Soundtrack individuell festzulegen.


Weitere Infos

LocoRoco (Japan Studio – 2006)

PSP hatte eine große Bandbreite an innovativen Titeln zu bieten. Auch dieser Puzzle-Plattform-Klassiker begeisterte mit seiner verspielten Grafik und der erfinderischen Verwendung von Musik.


Weitere Infos

Schon gewusst?

Lumines: Puzzle Fusion (Q Entertainment – 2004)

Der Kultklassiker von Designers Tetsuya Mizuguchi hat seit seiner Erschaffung zehn verschiedene Ableger erhalten, doch seine Anfänge lagen auf PSP. Das große multimediale Potenzial des kleinen Geräts inspirierte Mizuguchi-san zu einem Puzzle-Spiel, in dem die Musik eine wichtige Rolle spielt.


Weitere Infos

Go!Cam (2006)

Mit Go!Cam war PlayStation Portable in der Lage, Fotos und sogar Videos mit Ton aufzunehmen. Dies öffnete die Pforte zur erweiterten Realität und ermöglichte Spiele wie Invizimals (2009), das einen auf Monsterjagd schickte.

PlayStation Portable – Werbespot-Galerie

A Day in a Life (2005)

Erscheinungsjahr: 2006 (Japan, USA), 2007 (Europa)

All die Elemente, die PlayStation 2 zum Hit gemacht hatten, boten eine starke Grundlage für PlayStation 3. Durch den integrierten Blu-Ray-Disc-Player wurde High Definition zum Standard. Gleichzeitig brachten das interne Festplattenlaufwerk und die vielseitigen Online-Funktionalitäten eine Vielzahl an Entertainment-Diensten in die Wohnzimmer weltweit.

SIXAXIS (2006)/DUALSHOCK 3 (2007)

Der SIXAXIS Wireless-Controller konnte sechs Bewegungsachsen gleichzeitig erfassen und ermöglichte damit eine frühe Form der Bewegungssteuerung. 2007 wurde aus SIXAXIS DUALSHOCK 3 und Vibrations-Feedback wurde zu den Funktionen hinzugefügt.


Weitere Infos

Uncharted-Reihe (Naughty Dog – 2007)

Nach seinem ersten explosiven Actionabenteuer "Drakes Schicksal" hatte der charismatische Schatzjäger Nathan Drake noch nicht genug und wurde zum wahren Videospiel-Superstar. Im Laufe von zehn Jahren übernahm er die Hauptrolle in insgesamt sechs Spielen.


Weitere Infos

PlayStation Home (2008)

PlayStation Home erlaubte es den Spielern, eine innovative und soziale Umgebung mithilfe eines benutzerdefinierten Avatars frei zu erkunden. Darüber hinaus konnten sie ihr eigenes digitales Apartment gestalten, mit anderen Spielern interagieren, sich Trailer anschauen und an besonderen Events teilnehmen.

PlayStation Plus (2010)

Der beliebte Abonnement-Dienst gewährt den Spielern Zugriff auf Premiumfunktionen wie exklusive PlayStation Store-Rabatte und eine Auswahl an Spielen, die ohne zusätzliche Kosten heruntergeladen werden können. Anfang 2018 wurde die kolossale Anzahl von 34 Millionen Mitgliedern erreicht.


Weitere Infos

The Last of Us (Naughty Dog – 2013)

Naughty Dog zeigte uns mit diesem Horror-Survival-Actionabenteuer eine ganz neue Seite von ihnen. Das Spiel wurde zu einem der meistgefeierten Videospiele der Geschichte.


Weitere Infos

PlayStation 3 – Werbespot-Galerie

This is Living (2007)

PlayStation Network und PlayStation Store (2006)

Durch das PlayStation Network bekamen die Spieler einen Knotenpunkt für Online-Gaming, Musik, Filme, TV, Online-Kommunikation und vieles mehr zur Verfügung gestellt, der seither nicht mehr wegzudenken ist. Zur selben Zeit wurde auch der PlayStation Store schnell zur ersten Anlaufstelle für das Herunterladen und Vorbestellen von PlayStation-Spielen.


Weitere Infos

PlayStation Eye (2007)

Im Vergleich zu EyeToy auf PS2 bot PlayStation Eye die vierfache Auflösung und die doppelte Bildfrequenz und wurde damit zum perfekten Partner für PlayStation Move. Auch für innovative Augmented-Reality-Spiele wie EyePet war PlayStation Eye essenziell.

LittleBigPlanet-Reihe (Media Molecule – 2008)

Die mehr als zehn Millionen Levels, die seit 2008 entstanden, sind Beweis dafür, wie viel Spaß die Spieler am Spielen, Erschaffen und Teilen in diesem liebenswerten Jump-'n'-Run hatten. LittleBigPlanet präsentierte der Welt den stummen Sackboy, der sofort zum kultigen Markenzeichen der Reihe wurde.


Weitere Infos

PlayStation Move-Motion-Controller (2010)

PlayStation 3 bot mit PlayStation Move eine verbesserte Bewegungssteuerung an. Mit unglaublicher Genauigkeit konnten ein Tennisschläger oder ein Zauberstab geschwungen werden, mit einer Pistole gefeuert oder andere Gegenstände aus kompatiblen Spielen benutzt werden.


Weitere Infos

Stereoskopische 3D-Filme und -Spiele (2010)

Mit einem 3D-Fernseher, einer passenden Brille und ausgewählten Spielen oder 3D-Blu-Ray-Filmen wurden das Spielen und das Fernsehen zu einem brandneuen, brillanten Erlebnis. Hunderte von kompatiblen Spielen und Filmen sind erhältlich.

Grand Theft Auto V (Rockstar Games – 2013)

Mit einer Handlung, die von mehreren Charakteren vorangetrieben wird, und einem separaten Multiplayer-Modus (genannt "Grand Theft Auto Online") nahm die Popularität von Grand Theft Auto noch einmal rasant zu. Zurzeit hält der Titel den Rekord für das am schnellsten verkaufte Unterhaltungsprodukt der Geschichte.


Weitere Infos

Schon gewusst?

Erscheinungsjahr: 2011 (Japan), 2012 (USA, Europa)

Als Playstation Vita erschien, war das System die leistungsstärkste Handheld-Konsole auf dem Markt. PlayStation Vita verfügte über einen brillanten 5-Zoll-OLED-Touchscreen, zwei Sticks (eine Neuheit für Handheld-Konsolen) und ein Rückseiten-Touchpad für zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten.

Gravity Rush (Sony Japan – 2012)

Ein weiterer PlayStation-Charakter, der schnell eine große Menge Fans gewann, war Kat, die gedächtnislose Heldin dieses Actionabenteuers, das die Schwerkraft in neue Bahnen lenkte. Das Spiel von Japan Studio forderte die Spieler dazu heraus, die Gravitation zu meistern und im wahrsten Sinne des Wortes alles auf den Kopf zu stellen.


Weitere Infos

Killzone Mercenary (Guerrilla Cambridge – 2013)

Die zwei Sticks von PlayStation Vita ermöglichten es nun auch, moderne Ego-Shooter auf die tragbare Konsole zu bringen. Mit diesem Spiel bot PS Vita ein visuell beeindruckendes und umfangreiches Schlachtengetümmel mit eigenem Online-Multiplayer-Modus.


Weitere Infos

Schon gewusst?

Uncharted: Golden Abyss (Bend Studio – 2011)

Nathan Drakes erste Reise in das Gefilde der tragbaren Konsolen bot viel der explosiven Action seiner PlayStation 3-Vorgänger. Zugleich bot das PlayStation Vita-System aber auch neue Möglichkeiten, zum Beispiel konnten die Spieler nun ihre archäologischen Funde über den Touchscreen abstauben.


Weitere Infos

Tearaway (Media Molecule – 2013)

Wie LittleBigPlanet zuvor konnte Tearaway mit seiner cleveren Nutzung der Funktionen von PS Vita die Fantasie der Spieler beflügeln. Beispielsweise konnten die Spieler ihre Finger durch das Rückseiten-Touchpad in die Spielwelt hineindrücken, um nur eine der innovativen Ideen zu nennen.


Weitere Infos

PlayStation Vita – Werbespot-Galerie

The World is in Play (2012)

Erscheinungsjahr: 2013 (Japan), 2014 (USA, Europa)

Die achte Generation von Videospielen erwachte mit einem leistungsstarken System zum Leben, das dank HDR-Fähigkeit (High Dynamic Range) brillante, lebendige Bilder erzeugt. Außerdem können mit den integrierten Streaming- und Social-Media-Funktionen die besten (oder schlimmsten) Spielmomente in Echtzeit geteilt werden und der neue DUALSHOCK 4 Wireless-Controller ist der komfortabelste, den wir je entwickelt haben.

PlayStation Camera (2013)

PlayStation Camera ist in der Lage, Videos zu übertragen und Stimmbefehle wahrzunehmen. Zudem können sich Benutzer über die Gesichtserkennung in ihr PS4-System einloggen. Doch nicht nur das: Die beiden hochsensiblen Kameras sind ein wesentlicher Aspekt, um die Tiefe des Raums zu vermitteln, was wiederum essenziell für die Verwendung von PlayStation VR ist.


Weitere Infos

Uncharted 4: A Thief's End (Naughty Dog – 2016)

Naughty Dog, die ihren Wert in jeder Generation unter Beweis stellten, beeindruckten die Spieler zutiefst mit einem atemberaubenden Abenteuer, welches nicht nur visuell sehr detailreich und voller spektakulärer Kulissen war, sondern auch Nathan Drakes Reise zu einem ausgereiften und bewegenden Ende brachte.


Weitere Infos

PS4 Pro (2016)

PS4 Pro sorgt mit einer Turboladung an Power für ein neues PlayStation-Niveau. Durch die visuelle Kraft von 4K und HDR springen die Bilder aus Spielen und Entertainment-Inhalten mit ihren atemberaubenden Details förmlich aus dem Bildschirm.


Weitere Infos

God of War (Santa Monica Studio – 2018)

In diesem starken Actionabenteuer, das sich in den wilden Weiten des Nordens abspielt, bilden Atreus und sein gealterter, weiserer Vater Kratos ein unvergessliches Team. Das Spiel gilt als großartiges Beispiel für exzellente moderne Erzählkunst in Videospielen.


Weitere Infos

DUALSHOCK 4 Wireless-Controller (2013)

Der DUALSHOCK 4 Wireless-Controller ist mit seiner verfeinerten Form, dem verbesserten Gyroskop, den eingebauten Lautsprechern, der Fähigkeit, Videos und Screenshots aufzunehmen, der Leuchtleiste und dem Touchpad einer der flexibelsten Controller, die jemals hergestellt wurden.


Weitere Infos

Bloodborne (Japan Studio / FromSoftware - 2015)

Dieses fesselnde Hardcore-Gothic-Abenteuer, welches zum Teil von den literarischen Werken der Autoren Bram Stoker und H. P. Lovecraft inspiriert wurde, ist immer noch eines der meistgefeierten Spiele für PS4.


Weitere Infos

PlayStation VR (2016)

Dieses bahnbrechende, ursprünglich als Project Morpheus bekannte Virtual-Reality-System brachte umwerfende, hyperrealistische und interaktive 3D-Umgebungen in die Wohnzimmer und ist außerdem mit 3D-Audio und einem eingebauten Mikrofon für den Online-Chat ausgestattet.


Weitere Infos

Horizon Zero Dawn (Guerrilla – 2017)

Das Spiel, das über 23 wichtige Auszeichnungen gewann und als eine der erfolgreichsten neuen Marken des modernen Gamings gilt, konnte vor allem durch die ikonische Protagonistin Aloy und die neuartige Kulisse überzeugen. Das Open-World-Abenteuer spielt in einer Welt, die von mechanischen Dinosauriern bevölkert wird.


Weitere Infos

Did you know?